Bürgerversammlung in Kolbermoor

Bezahlbarer Wohnraum und Radwege für Senioren im Fokus

  • schließen

Kolbermoor - Auch in der Stadt im Mangfalltal verändert sich die Altersstruktur. Auf Anregung des Seniorenbeauftragten Dr. Berthold Suldinger und der Behindertenbeauftragten Vroni Gmeiner trafen sich nun Bürger und Stadtverwaltung zum Gespräch. 

Kolbermoor wird alt - zumindest was den Anteil der Bewohner angeht. "Von 2009 bis heute haben wir ein Plus von 3,1 Prozent an Ü-60-Jährigen. Hier sind wir als Kommune stark gefordert, darauf müssen wir reagieren.“, erklärte laut dem Mangfallboten der Kolbermoorer Bürgermeister Peter Kloo. 

In der Konsequenz hat die Stadt das Mehrfamilienhaus am Glasberg modernisiert und barrierefrei gestaltet.

Des Weiteren sind die Mitglieder der Stadtverwaltung auf der Suche nach einem Träger, der betreutes Wohnen anbietet, dass auch für weniger vermögende Senioren bezahlbar ist. 

Gleichzeitig steigt die Nachfrage nach Wohnraum. Um bezahlbaren Wohnraum auch in Zukunft bereitstellen zu können, baue die Stadt vermehrt in die Höhe. 

Radwege sollen renoviert werden

Die anwesenden Bürger kritisierten den schlechten Zustand der Radwege. Der Mangfalldamm sei zu uneben und auf ebenen Flächen fänden sich Schlaglöcher

Rathauschef Peter Kloo versprach, sich des Problemes anzunehmen. Erst kürzlich hat eine Abordnung der Stadt die fraglichen Bereiche untersucht und erfasst.

Den vollständigen Artikel lesen Sie unter ovb-online.de oder in der gedruckten Ausgabe des Mangfallboten. 

 kil

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Kolbermoor

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser