In einem kleinen Gebiet sind innerhalb eines Jahres 10 Katzen verschwunden

Mysteriöses Katzenverschwinden in Kolbermoor - was ist mit den Tieren passiert?

  • schließen

Kolbermoor - Im Gebiet der südlichen Königsseestraße sind seit April 2018 mindestens 10 Katzen spurlos verschwunden. Treibt hier ein Katzenfänger sein Unwesen?

Es ist mysteriös. Seit April 2018 sind in einem Gebiet mit etwa 150 Metern Radius in der südlichen Königsseestraße in Kolbermoor mindestens 10 Katzen spurlos verschwunden. Ein Aufmerksamer Anwohner, dessen Katze im November 2018 ebenfalls verschwunden ist, hat bei der Suche nach seinem geliebten Tier mit unzähligen Nachbarn gesprochen und dabei festgestellt, dass seine Katze nicht die einzige ist, die vermisst wird. Ihm kam das alles sehr seltsam vor und darauf hin hat er die Katzen katalogisiert und eine Karte angefertigt. Zudem programmierte er die Internetseite "Katzensuche Kolbermoor", auf der er alle Infos über die verschwundenen Katzen veröffentlicht. 

Diese Katzen werden vermisst:

Datum

Ort

Links (Bilder)

April 2018

"Poldi"

Eibseestraße

Tasso Tierheim

Mai 2018

Königsseestraße, Höhe Eibseestraße

August - September 2018

"Pini" und 2 Weitere

3x Königsseestraße, Ecke Eibseestraße

Tasso

September 2018

"Jacky"

Königsseestraße, Höhe Ammerseestraße

Tierheim Ro24

November 2018

"Timmy"

Tegernseestraße, Ecke Königsseestraße

Tasso Tierheim Ro24

Januar 2019

"Charly"

Eibseestraße, Ecke Simseestraße

Tasso Tierheim

Februar 2019

"Caesar"

Tegernseestraße, Ecke Simsseestraße

Tasso

Februar 2019, März 2019

"Moritz"

Ammerseestraße 

Tasso Ro24 Katze 2x weggelaufen und 2x in Bad Feilnbch wieder aufgetaucht


Bei dem Verschwinden der Katzen sind keine Regelmäßigkeiten festzustellen, die einzige Gemeinsamkeit ist, dass sie alle Freigänger sind. "Die Katzen sind alle unterschiedlich alt, haben unterschiedliche Geschlechter, unterschiedliche Farben und sie sind zu unterschiedlichen Tages- und Nachtzeiten sowie an unterschiedlichen Wochentagen verschwunden", sagt der Kolbermoorer im Gespräch mit unserer Redaktion. "Wir sind ratlos. Was uns fertig macht, ist diese Ungewissheit. Wir wollen wissen was mit unseren Katzen passiert und warum." Der Mann hat das Verschwinden bereits bei der Polizei angezeigt, die hier jedoch auch nicht viel machen kann."

Die Polizei Bad Aibling konnte auf Nachfrage von mangfall24.de keine Häufung von gemeldeten Tierverlusten bestätigen. Man habe bis jetzt eine einzige Mitteilung zu diesem Thema. "Wenn wir ein strafrechtliches Verhalten bemerken würden, also uns beispielsweise Kadaver mit untypischen Verletzungen mitgeteilt werden, oder wir allgemein vermehrt Mitteilungen zu verschwundenen Katzen hätten, würden wir natürlich ermitteln und an die Öffentlichkeit gehen", so ein Beamter. "Es gibt aber viele Möglichkeiten, was mit den Tieren passiert sein könnte. Oft werden sie überfahren und dann von Wildtieren verschleppt, so dass man sie nie wieder findet oder Katzen laufen einem anderen Besitzer zu.

Auch der Tierschutzverein Rosenheim glaubt nicht zwangsläufig an einen Zusammenhang. Die meisten verschwundenen Freigänger fallen leider dem Verkehr oder wilden Tieren zum Opfer, oder werden irgendwo versehentlich eingesperrt, äußerte sich eine Mitarbeiterin des Tierheims.

Diebstahl, Sachbeschädigung oder Verstoß gegen das Tierschutzgesetz

Sollte tatsächlich ein Mensch hinter dem Verschwinden der Katzen stecken, dann droht ihm bei Erwischen eine Geldstrafe. Das Gesetz hat die Sache mit Tieren recht nüchtern geregelt. "Es ist die Frage, ob hier dann ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz vorliegt", erklärt Rechtsanwalt Harald Baumgärtl aus Rosenheim die Rechtslage. "Wenn die Katzen unter schwierigen Bedingungen getötet wurden, dann würde das eine Sachbeschädigung darstellen, ansonsten wäre es ein Diebstahl, weil man eine fremde bewegliche Sache gestohlen hat."

Diese Karte zeigt die ungefähren Wohnorte der verschwundenen Katzen.

Ein Kater wurde gefunden

Von den zehn verschwundenen Tieren wurde nur ein einziger Kater gefunden. Moritz verschwand im Februar 2019 das erste Mal und wurde nach knapp 20 Tagen von einer aufmerksamen Anwohnerin im sieben Kilometer entfernten Bad Feilnbach wieder gefunden. Das zweite Mal verschwand er Ende Februar 2019 und wurde wieder in Bad Feilnbach gefunden.

"Dass eine Katze alleine eine Strecke von ziemlich genau 7 Kilometern zurücklegt und dabei die Autobahn A8 überquert, halten wir für äußerst unwahrscheinlich. Es ist daher davon auszugehen, dass jemand das Tier mit einer Lebendfalle gefangen hat und dann mit dem Auto irgendwo südlich der Autobahn ausgesetzt hat", sagt der Initiator der Katzensuche. 

Seltsame Vorfälle beobachtet

Caesars besonderes Merkmal sind seine bernsteinfarbenen Augen

"Mein Kater Cäsar, von uns allen liebevoll "Cäsi" genannt, ist am 07.02.19, um ca. 18.40 Uhr nach draußen gegangen und seither nicht wieder heimgekehrt", berichtet uns Barbara Roider, die in der Tegernseestraße wohnt. "Ich gehe ebenfalls davon aus, dass meine Katze von einem Unbekannten eingefangen wurde. Denn im Herbst 2018 ereigneten sich folgende zwei Vorfälle, die mir jetzt rückblickend klar geworden sind: Der erste Vorfall war Ende Oktober 2018. Cäsar kam humpelnd nach Hause, Er konnte seine rechte Vorderpfote kaum belasten. Mehrere Besuche beim Tierarzt schlossen sich an. Meine Tierärztin meinte, da sein Ballen rau war, dass er in eine Art Lauge oder Säure gesprungen sein könnte. Kaum hatte sich diese Verletzung gebessert, kam es zu einem weiteren Vorfall: Am rechten Hinterlauf war er blutig- dies hatte meine Tierärztin bei einem Kontrollbesuch, der zufällig am Tag der Verletzung vereinbart war, entdeckt. Sie meinte, dass er eventuell von einem Marder gebissen wurde. Er wurde entsprechend verarztet. Heute bin ich der Meinung, dass er da bereits in eine Falle gelangt war und nur Glück hatte, noch einmal zu entkommen. Es kommt mir sehr seltsam vor, dass es sich um ein so kleines Gebiet handelt, in dem in so kurzer Zeit ca. 10 Katzen spurlos verschwunden sind. Wir werden nicht aufgeben herauszufinden, wer dahintersteckt.

Verschwundene Katzen melden

Der Kobermoorer appelliert an die Besitzer, deren Katzen verschwunden sind, diese bei Tasso, dem Tierheim oder bei rosenheim24.de zu melden. Man kann sich auch gerne an die von ihm Leser eingerichtete Emailadresse: kontakt@katzensuche-kolbermoor.de wenden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Carsten Rehder/dpa

Zurück zur Übersicht: Kolbermoor

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT