Gleich zwei Unfälle am Montag am Irschenberg

Lkw kracht auf A8 in Leitplanke: Bergungsarbeiten dauern drei Stunden an

Irschenberg - Am späten Montagvormittag, 29. Juni, kam es auf der A8 (München - Salzburg) in der Gefällestrecke des Irschenbergs gleich zu zwei Unfällen. *Verkehrsmeldungen*

Update, 15.38 Uhr - Bergungsarbeiten abgeschlossen

Vor wenigen Minuten konnten die Bergungsarbeiten auf der A8 bei Irschenberg abgeschlossen werden. Der Stau hat sich bereits aufgelöst. Insgesamt kam es zwischen Weyarn und der Ausfahrt Bad Aibling drei Stunden lang zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.  


Update, 15.11 Uhr - Stau zwischen Weyarn und Ausfahrt Bad Aibling

Während sich der Stau auf der A8 in Richtung München aufgelöst hat, staut es sich in die Gegenrichtung weiterhin. Nach einem Unfall bei Irschenberg bleiben die linke und mittlere Fahrspuren aufgrund der Bergungsarbeiten weiter gesperrt. Ab Weyarn geht es nur schleppend voran. Der stau zieht sich bis zur Ausfahrt Bad Aibling. 

Update, 12.42 Uhr - Unfall in Gegenrichtung wohl durch Schaulustige

Der Unfall in Richtung München wurde wohl durch schaulustige Gaffer ausgelöst, wie ein Sprecher der Verkehrspolizei Rosenheim soeben auf Anfrage von mangfall24.de mitteilte. Immerhin konnte diese Unfallstelle vor Kurzem geräumt werden. Dies bedeutet, dass sich der Stau in Richtung München auf der A8 in Kürze auflösen dürfte.


Die Erstmeldung:

Ersten Erkenntnissen zufolge war mindestens ein Lastwagen an dem Crash, der zwischen der Anschlussstelle Irschenberg und dem Parkplatz Eulenauer Filz in Fahrtrichtung Salzburg passierte, beteiligt. Eine Sattelzugmaschine kam bei starkem Regen zunächst zu weit nach links und geriet in die Leitplanke. Ein danach folgender Autotransporter erkannte die Situation gerade noch rechtzeitig und konnte ausweichen.

Bei dem Unfall wurden zwei Personen leicht verletzt und ins Krankenhaus transportiert, wie die Verkehrspolizei Rosenheim nun mitteilte. Zur Bergung der havarierten Sattelzugmaschine ist die Feuerwehr Irschenberg mit mehreren Fahrzeugen sowie ein Abschleppunternehmen und die zuständige Autobahnmeisterei vor Ort. Die Bergung wird - Stand: 12.30 Uhr - circa noch eine Stunde dauern. Die Staulänge beträgt aktuell etwa fünf Kilometer.

Parallel dazu kam es auch in Gegenrichtung zu einem Unfall, an dem gleich mehrere Fahrzeuge beteiligt waren. Auch in der Gegenrichtung gibt es Verkehrsbehinderungen durch zähflüssigen Verkehr.

*Weitere Informationen liegen derzeit nicht vor!*

dp/mw/VPI Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare