Kurz nach dem Irschenberg in Richtung München

Unfall mit mehreren Fahrzeugen sorgte für erheblichen Stau auf A8

Irschenberg - Am Montagmorgen, 13. Juli, hat sich auf der A8 (Salzburg - München) ein Unfall mit mehreren Fahrzeugen ereignet. Kurzzeitig war die Autobahn Richtung München sogar total gesperrt.

Update, 7.57 Uhr - Unfallstelle geräumt

Die Unfallstelle konnte laut Verkehrsmeldungen inzwischen geräumt werden. Dementsprechend sollte sich auch der Stau in Kürze aufgelöst haben. Nähere Informationen zum Unfallhergang gibt es derzeit noch nicht.


Update, 7.04 Uhr - Vollsperre aufgehoben

Die Vollsperrung der Autobahn konnte inzwischen wieder aufgehoben werden. Derzeit wird der Verkehr von den Einsatzkräften an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Autofahrer müssen allerdings im Berufsverkehr weiterhin mit erheblichen Behinderungen rechnen. Durch das erhöhte Verkehrsaufkommen hat die Staulänge in den letzten Minuten sogar zugenommen, laut dem Verkehrsportal bayerninfo.de (Stand: 7 Uhr) sind es nun 8,5 Kilometer.

Die Erstmeldung:

Ersten Erkenntnissen zufolge passierte der Crash gegen 6.15 Uhr zwischen der Anschlussstelle Irschenberg und dem Parkplatz Seehamer See (Ost) in Fahrtrichtung München. Mehrere Fahrzeuge sollen laut Verkehrsmeldungen daran beteiligt sein. Passiert ist das Ganze offenbar auf dem Mittelstreifen.


Die Rettungskräfte sind im Einsatz. Wie schwer der Unfall genau war, ist derzeit nicht bekannt. Auch zu den Unfallbeteiligten gibt es noch keine Angaben. Auf jeden Fall müssen sich Autofahrer und Pendler auf Behinderungen im Berufsverkehr einstellen. Die Autobahn ist derzeit Richtung München gesperrt.

*Nähere Informationen liegen derzeit nicht vor!*

mw

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare