Polizeikontrolle am Irschenberg

Mit Schlangenlinien auf die A8 - Münchnerin mit 1,3 Promille angehalten

Zivilpolizei LED Folgen Kontrolle (Symbolbild)
+
Zivilpolizei LED Folgen Kontrolle (Symbolbild)

Irschenberg – Am Dienstag, den 28. Juli, wurde der APS Holzkirchen gegen 18 Uhr ein in Schlangenlinien fahrendes Auo mitgeteilt, das von der B472 kommend auf die A8 in nördliche Richtung auffuhr.

Die Pressemitteilung im Wortlaut:


Das Fahrzeug konnte schließlich auf Höhe Parkplatz Seehamer See – Ost angehalten und einer Kontrolle unterzogen werden. Dabei stellte sich heraus, dass die Fahrerin – eine 53-jährige Münchnerin – stark nach Alkohol roch. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholvortest ergab einen Wert von 1,3 Promille.

Aufgrund des Ergebnisses wurde der Fahrerin die Weiterfahrt unterbunden und eine Blutentnahme angeordnet. Der Führerschein wurde zudem sichergestellt. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen stellte sich anhand unbeteiligter Zeugen heraus, dass während der Schlangenlinienfahrt auf der B472 von Miesbach nach Irschenberg mehrere Fahrzeuge im Gegenverkehr gefährdet wurden und infolgedessen ausweichen mussten.


Autofahrer, die sich in diesem Artikel angesprochen fühlen und einer grauen Mercedes C-Klasse ausweichen mussten werden hiermit gebeten, sich unter der Telefonnummer 08024/90730 mit der Autobahnpolizeistation Holzkirchen in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung der Autobahnpolizeistation Holzkirchen

Kommentare