Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Rattengift-Attacke: Hund stirbt!

Bad Feilnbach - Ein Schäferhundmischling wurde vergiftet. Er konnte trotz Behandlung nicht mehr gerettet werden. Doch wer hatte es auf den Hund abgesehen?

Am Morgen des 10. Augusts wurden bei einem Schäferhundmischling durch seinen Besitzer Vergiftungserscheinungen festgestellt. In der Tierklinik Schliersee wurde dieser Verdacht bestätigt. Die Untersuchung ergab, dass der Hund mittels Rattengift vergiftet wurde.

Die eingeleitete Behandlung konnte den Hund nicht retten, er verstarb am 12. August an den Folgen der Vergiftung.

Der Hund wurde immer im nördlichen Bereich von Bad Feilnbach ausgeführt. Es ist aber nicht auszuschließen, dass das Gift gezielt im Garten ausgelegt wurde.

Um weitere Vorfälle zu vermeiden, bittet die Polizei die Hundehalter, auf verdächtige Gegenstände zu achten und gegebenenfalls die Polizei zu informieren.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare