Neue Fahrbahn für St2078

Vollsperrung zwischen Feldkirchen-Westerham und Bruckmühl

Feldkirchen-Westerham/Bruckmühl - Die Staatsstraße wird seit dem 25. September erneuert. Nun kommen die neue Fahrbahn und ein Umweg für Autofahrer.

Das Staatliche Bauamt Rosenheim saniert seit dem 25. September den maroden Streckenabschnitt auf der Staatsstraße St2078 von der Ortsdurchfahrt Feldkirchen/Abzweig nach Großhöhenrain in Richtung Bruckmühl auf einer Länge von etwa viereinhalb Kilometern. 

Im Zeitraum vom 16. bis 27. Oktober werden unter Vollsperrung der Strecke die gesamten Asphaltarbeiten, wie zum Beispiel das Abfräsen der bestehenden Fahrbahndecke, der Einbau einer Tragschichtverstärkung beziehungsweise eines Profilausgleiches in Teilbereichen und das Aufbringen der neuen Deckschicht durchgeführt. Auch die Wiederherstellung der Fahrbahnbankette fällt in den Zeitraum der Vollsperrung.

Die Umleitungsstrecke von Feldkirchen über die Kreisstraße RO6, Großhöhenrain und die RO8 nach Bruckmühl wird entsprechend beschildert. In Fahrtrichtung Bad Aibling–Feldkirchen entsprechend umgekehrt. 

Im Anschluss daran soll in einer letzten Bauphase wiederum unter halbseitigen Sperrungen die komplette Straßenausstattung erneuert werden. Darunter fallen die Beschilderung, Installation von Schutzplanken und auch die Fahrbahnmarkierung.

Da die Arbeiten stark witterungsabhängig sind - und vor allem beim Einbau der Asphaltschichten trockenes Wetter zum Erreichen der geforderten Qualität Bedingung ist - kann sich der Zeitplan etwas verschieben. Die Gesamtfertigstellung ist für Mitte November geplant.

Pressemeldung des Staatlichen Bauamtes Rosenheim

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Bruckmühl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser