Pressemitteilung BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

"Zukunft gestalten" mit Katharina Schulze und den Grünen in Bad Aibling

+

Bad Aibling - „Zukunft gestalten“ war das Thema des Abends, zu dem der Ortsverband von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Rahmen seiner Jahresmitgliederversammlung am 1. Juli in den Gasthof Kriechbaumer eingeladen hatte.

Neben Katharina Schulze, MdL und Fraktionsvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, waren auch die stellvertretende Landrätin Andrea Rosner und Martina Visser, Kreisrätin und Kreisvorstand, in einem gut gefüllten Saal zu Gast. In der Mitgliederversammlung des Ortsverbands war Martina Thalmayr nach einer überzeugenden Darstellung ihrer Ideen und Ziele einstimmig als Bürgermeisterkandidatin für die Kommunalwahl 2020 nominiert worden – ein wichtiger Schritt in Richtung „Zukunft in Bad Aibling gestalten“. Außerdem konnten die noch freien Posten im Vorstand des Ortsverbands durch Nachwahlen neu besetzt werden: Sprecherin ist wieder Martina Thalmayr, neu dabei sind Katharina Dietel (Beisitzerin) und Sebastian Uhl (Beisitzer). Der Vorstand setzt sich jetzt aus folgenden Personen zusammen:

  • Sprecherin/Sprecher: Martina Thalmayr, Dieter Fuchs
  • Kassiererin: Anita Fuchs
  • Beisitzerin/Beisitzer: Katharina Dietel, Sebastian Uhl, Eberhard Wahnschaffe

Nach Abschluss der Formalitäten begeisterte Katharina Schulze mit einer mitreißenden, motivierenden Rede die Zuhörerinnen und Zuhörer – offen, authentisch und nahbar. Überzeugend legte sie aus Sicht der Landespolitik dar, wie grüne Politik Zukunft gestalten kann – insbesondere in den Bereichen Klimaschutz, Verteidigung der Demokratie, Gleichberechtigung und Digitalisierung. Ihre Rede ging nahtlos in ein zwangloses Gespräch mit Martina Thalmayr über, die ihre Ideen und Vorstellungen zur Gestaltung der Zukunft in Bad Aibling mit Leidenschaft in das Gespräch einbrachte, z. B. Transparenz in der Stadtpolitik, zukunftsfähiges Bauen und bezahlbares Wohnen (altengerecht und generationsübergreifend), klare Haltung gegen rechts, Energiewende und mögliche Maßnahmen auf kommunaler Ebene.

Anschließend nutzten zahlreiche Gäste den Abend, Fragen an die beiden Rednerinnen zu stellen. Dabei ging es um:

Gerechte Bezahlung und besserer Zugang zu gutbezahlten Jobs für Frauen, Integrations- und Energiepolitik, Sicherheitswacht und Leerstandmanagement, verschiedene Problemstellungen in der Kinderbetreuung, Digitalisierung, die Menschen zugute kommt, Medienkompetenz im Unterricht.

Den perfekten Abschluss des Abends bot die Frage, ob die beiden Rednerinnen Frauen empfehlen würden, sich bei den Grünen zu engagieren. Ihre einhellige Antwort: „Unbedingt!“, denn Demokratie sei keine Selbstverständlichkeit, sondern diejenigen, die nachhaltig und solidarisch leben wollten, müssten sich zusammentun – getreu Katharina Schulzes Wahlspruch „Du kannst die Welt nicht besser meckern, du musst sie besser machen!“.

Pressemitteilung BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Ortsverband Bad Aibling

Zurück zur Übersicht: Bad Aibling

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT