Vortrag in der RoMed Klinik Bad Aibling

Pollensaison: Haben auch Sie die "Nase voll"?

Bad Aibling - Zurzeit liegt wieder einiges in der Luft: Kein Wunder, dass da viele Menschen an Schnupfen und verstopfter Nase leiden. Am Donnerstag findet deshalb ein Vortrag zu Therapiemöglichkeiten in der RoMed Klinik statt.

Es gibt viele Möglichkeiten, warum man die Nase „voll“ haben kann. Besonders in der Pollensaison leiden viele Menschen unter Fließschnupfen, Husten, Niesen und verstopfter Nase. Kleine Pflanzenpollen machen den Betroffenen schwer zu schaffen. Eine Hals-Nasen-Ohren ärztliche Untersuchung ist der erste Schritt zur Überprüfung verschiedener Auslöser. Eine Möglichkeit ist die allergische Rhinitis, manchmal entsteht aber auch eine chronische entzündliche Erkrankung der Atemwege, das Asthma bronchiale.


Vortrag zur Diagnosestellung und Theapiemöglichkeiten

Dr. Masen Dirk Jumah, Hals-Nasen-Ohren (HNO) Zentrum Mangfall-Inn Wasserburg und Prof. Dr. Benno Weber, HNO Praxis Bad Aibling, erläutern die Diagnosestellung und Therapiemöglichkeiten bei verstopfter Nase und allergischem Schnupfen. Am Ende des Vortrages stehen die Referenten für Fragen gerne zur Verfügung. 

Die Informationsveranstaltung findet am Donnerstag, den 1. Juni um 19 Uhr in der Cafeteria im Untergeschoss der RoMed Klinik Bad Aibling, Harthauser Straße 16 statt. Die Veranstaltung des Gesundheitsforums ist wie immer kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Pressemeldung RoMed Kliniken

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Friso Gentsch

Kommentare