Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

"Spähskandal keine Überraschung"

Bürgermeister Felix Schwaller
+

Bad Aibling - Die Mangfall-Kaserne in Mietraching ist offenbar in den Spähskandal des US-Geheimdienstes NSA verwickelt. Bad Aiblings Bürgermeister Schwaller ist nicht überrascht.

UPDATE: 12.55 Uhr

Der NSA-Spähskandal erreichte auch den Landkreis Rosenheim. Die Mangfall-Kaserne im Aiblinger Stadtteil Mietraching ist offenbar in den Spähskandal des US-Geheimdienstes NSA verwickelt.

Für Felix Schwaller, erster Bürgermeister von Bad Aibling, ist das "keine Überraschung. Ich bin eher überrascht, dass andere überrascht sind", sagte er gegenüber rosenheim24.

Nachdem die Amerikaner 2004 abgezogen sind, "war allen klar, dass so etwas passieren kann. Die Mangfall-Kaserne war ja eine ehemalige Abhörbasis der NSA", betonte Schwaller.

Gegen die Ausspähung könne er nicht vorgehen, das sei eine staatliche Angelegenheit. Außerdem "haben andere viel größere Probleme als Bad Aibling", stellte Schwaller klar.

Und wie steht es mit dem Ruf der Stadt: "Da mache ich mir überhaupt keine Sorgen."

NSA in Bad Aibling?

Hinter dem Kürzel "US-987 LA" - unter diesem Namen wurden allein im Dezember 500 Millionen Verbindungsdaten gesammelt - verbirgt sich laut Bundesnachrichtendienst (BND) allem Anschein nach die Mangfall-Kaserne in Mietraching. Das berichten die OVB-Heimatzeitungen in Ihren heutigen Ausgaben.

Eine entsprechende Zusammenarbeit mit der NSA, der amerikanischen National Security Agency, wurde jetzt per E-Mail bestätigt.

Lesen Sie den vollständigen Bericht in den heutigen Ausgaben der OVB-Heimatzeitungen oder auf OVB online!

Kommentare