Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Emotionaler Post

Enissa Amani schießt gegen AfD-Abgeordneten Winhart: "Du elender Rassist"

+
links: Landtagsabgeordneter Andreas Winhart. rechts: Komikerin Enissa Amani.

Bad Aibling - Am 30. September des vergangenen Jahres kam es auf einer Wahlkampfveranstaltung der AfD zu umstrittenen Äußerungen des Abgeordneten Andreas Winhart. Ein halbes Jahr nach diesen Äußerungen spricht Komikerin Enissa Amani über die Bemerkungen von Winhart.

Kurz vor der Landtagswahl 2018 lud der AfD-Kreisverband Rosenheim Dr. Alice Weidel ein, Fraktionsvorsitzende der Partei im Bundestag. Ans Rednerpult durfte auch Andreas Winhart, Landtagskandidat der Rosenheimer AfD.

Am Mikro äußerte sich Winhart gegen Migranten und Asylbewerber. Wer nicht wolle, dass Albaner und Kosovaren künftig als mobile Pflegekräfte „nach Hause kommen und die Bude ausräumen“, solle sein Kreuz bei der AfD machen.

Danach nahm sich Winhart die Asylbewerber vor. Er habe vom Gesundheitsamt Rosenheim „nachrecherchieren lassen“, dass es durch die Flüchtlinge zu weitaus mehr HIV-, Krätze- und TBC-Fällen im Landkreis gekommen sei. Dann benutzt er in seiner öffentlichen Rede das Wort „Neger“. „Ich möchte wissen, wenn mich in der Nachbarschaft ein Neger anküsst oder anhustet, dann muss ich wissen, ist er krank oder ist er nicht krank“, forderte der AfD-Politiker und erntete Applaus dafür.

Wenige Tage später reagierte das Rosenheimer Gesundheitsamt auf diese Äusserungen: "Wir stellen fest, dass ‚unglaublich viele HIV-, TBC- und Krätzefälle‘, wie Winhart behauptet, durch das Gesundheitsamt für Stadt und Landkreis Rosenheim nicht bestätigt werden können.“

"Ich fordere, dass dieser Mann von unserer Justiz belangt wird!"

Nun, etwa fünf Monate nach der Landtagswahl und diesem Auftritt von Andreas Winhart, hat Enissa Amani ein Video der Rede zu Gesicht bekommen. Die vor allem als Komikerin berühmte, aus dem Iran stammende 33-Jährige ist bekannt für klare Worte und ihren Einsatz gegen Rassimus. Auf ihrer Instagram-Seite postete Sie Ausschnitte der Rede von Andreas Winhart und setzte darunter ein emotionales Statement: "Du elender Rassist! Warum schmeisst die angeblich "nicht rechtsradikale" AfD diesen Mann nicht raus?!" Und weiter schreibt Enissa Amani: "Ich fordere, dass dieser Mann von unserer Justiz belangt wird! Haben wir nichts aus der Vergangenheit gelernt?"

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#andywinhart DU ELENDER RASSIST !!! Warum schmeisst die angeblich „nicht rechtsradikale“ AFD diesen Mann nicht raus ?!?! Warum hat das Verfasssungsgericht gesagt „der Tatbestand der Volkshetze“ sei NICHT gegeben!! Wenn das nicht VOLKSHETZE ist was dann !?!?!?! Ich fordere, dass dieser Mann von unserer JUSTIZ belangt wird !!!! HABEN WIR NICHTS AUS DER VERGANGENHEIT GELERNT ????? UND DIESE AFD wird zur ZEIT MIT 18 % GEWÄHLT !! ACHTZEHN PROZENT !!! UND JETZT KOMMEN WIEDER DIESE OTTOS DIE SAGEN JAAAAAAA ABER IRAN IST SCHLIMMER , NATÜRLICH IST IRAN SCHLIMMER!! DER IRAN IST JA AUCH EINE DIKTATUR!!! TÄGLICH STERBEN IRANER, WEIL SIE GEGEN DIESE DIKTATUR FÜR FREIHEIT KÄMPFEN !! DESWEGEN HABEN MENSCHEN WIE MEINE ELTERN, DEN IRAN VERLASSEN UND IHRE FAMILIEN NIE WIEDER GESEHN ! UMSO MEHR MÜSSEN WIR IN DEMOKRATISCHEN LÄNDERN WIE IN DEUTSCHLAND EIN ZEICHEN SETZEN!!

Ein Beitrag geteilt von Enissa (@enissa_amani) am

Verfassungsschutz stellt Beobachtung von Andreas Winhart ein

Der AfD-Landtagsabgeordneten Andreas Winhart war wegen dieser extremistischen Aussagen ins Visier der Verfassungsschützer geraten. Der bayerische Verfassungsschutz hat die Beobachtung aber mittlerweile wieder eingestellt.

Zudem hatten 20 Personen aus Rosenheim im Oktober 2018 bei der Staatsanwaltschaft Traunstein einen Strafantrag gegen Andreas Winhart wegen Volksverhetzung eingereicht. Die Staatsanwaltschaft hatte aber nach Prüfung kein Ermittlungsverfahren eingeleitet. 

Kommentare