Ausleihrekord trotz Behelfsquartiers

+
In den neuen Räumen der Stadtbücherei steigen die Ausleihzahlen weiter an.

Bad Aibling - Das Dreivierteljahr im Ausweichquartier im Heimathaus tat der Beliebtheit der Aiblinger Stadtbücherei im vergangenen Jahr keinen Abbruch. Im Gegenteil:

Mit 170.651 Entleihungen (inklusive E-Books) verzeichneten Büchereileiterin Hiltrud Braun und ihre Mitabeiterinnen einen neuen Ausleihrekord.

100.877 Bücher fanden so ihre Leser. 65.613 "Kunden" griffen auf die audiovisuellen (AV) Medien (CDs, DVDs et cetera) zu. Im Aufwärtstrend befinden sich laut Hiltrud Braun auch die E-Book-Ausleihen. 4160 sogenannte Onleihen verzeichnete sie im Jahr 2012.

Bei den Büchern erfreute sich die Kinder- und Jugendliteratur mit über 50.000 Ausleihen der größten Beliebtheit unter den insgesamt 3169 aktiven Büchereinutzern, deren Zahl ebenfalls angestiegen ist: 672 Neuanmeldungen gab es im vergangenen Jahr. Die Zahl der Onleihe-Nutzer lag bei 364. Die Leserinnen machen über zwei Drittel der Nutzer aus, während die Zahl der männlichen Leser bei knapp 1000 liegt.

Sehr gut angenommen wurde der Tag der offenen Tür Ende Oktober: Tausende interessierte Bürger wollten die Stadtbibliothek nach deren Eröffnung im neuen Rathaus am Marienplatz erkunden. Doch auch die Besucherzahl von 46.000 das ganze Jahr 2012 über kann sich sehen lassen. In jedem Fall wirken die neuen Räumlichkeiten als Besuchermagnet: "Täglich kommen 300 bis 400 Leser in die Bücherei", freut sich Hiltrud Braun. Auch das Lesecafé sei gut frequentiert. Dort stehen aktuelle Tageszeitungen, unter anderem auch der Mangfall-Bote, zur Verfügung. Zudem werden über 40 Zeitschriften-Abonnements angeboten: das neueste Heft ist jeweils Präsenzbestand und kann im Lesecafé eingesehen werden, erklärt die Büchereileiterin.

Insgesamt stehen den Lesern im ersten Stock des Rathauses knapp 22.000 Bücher und Zeitschriften sowie 3730 CDs, DVDs, Hörbücher, CD-ROMs und Spiele - genannt Nonbooks - zur Verfügung. "Der Bestand wird ständig durch Neuerscheinungen erweitert", betonen die Mitarbeiter. Ebenso im Angebot: Die Spiegel-Bestseller aus der Top-Ten-Liste.

Beim virtuellen Bestand "BiblioLoad" (im Verbund mit vier weiteren Bibliotheken) werden über 4600 Medien angeboten. Auch hier kommen Braun zufolge laufend Neuerscheinungen dazu. 3400 neue Medien wurden 2012 ein-, 1400 hingegen aussortiert.

Aktuelle Hitliste bei den Zeitschriften: Landlust, Psychologie heute und Schöner Wohnen. Bei den Spielen gab es keinen speziellen Spitzenreiter. Hier sind vor allem Spiele für kleinere Kinder gefragt. Bei den Musik-CDs wird den Mitarbeitern zufolge querbeet von Oldies bis zu aktuellen CDs, Weltmusik oder Jazz alles ausgeliehen.

Im Sektor CD-ROM reißt die Nachfrage vor allem nach Wii-Spielen für Kinder/Jugendliche, wie Super Mario Galaxy, LEGO-Wii-Spiele oder Ice-Age 3, nicht ab.

Die Starwars-Serie ist einer der Spitzenreiter bei den Comics, Seite an Seite mit den Klassikern "Asterix", "Tim und Struppi" , "Lucky Luke" oder "Die Simpsons" und Co. Ludwig Thomas "Lausbubengeschichten" haben auch heute noch ihre Fans: Die DVDs dazu sind ebenso gefragt wie die von "Der Schuh des Manitu" oder DVDs mit Yoga-Übungen. Von den topaktuellen DVDs wird von Jung und Alt alles ausgeliehen, was die Bücherei im Bestand hat. Bei den Hörbüchern sind vor allem Titel aus dem Unterhaltungssektor sowie mit Humor und Satire gefragt, aber auch Krimis und Thriller sowie die Kinder-Hörbuchreihen "Die drei ???" und Ähnliches.

Eindeutiger Spitzenreiter bei den Kinder- und Jugendbüchern ist "Gregs Tagebuch", und zwar Band eins bis sieben. Zu den Top Ten zählt aber auch die Krimiserie für Mädchen "Die drei !!!". Äußerst beliebt sind Hiltrud Braun zufolge außerdem Fantasybücher.

Eine große Fangemeinde haben bei den Romanen die Heimatkrimis wie Rita Falks "Dampfnudel-Blues" und - genau wie bei den Kindern und Jugendlichen - Krimis und Thriller.

Die Nachfrage ist bei den Sachbüchern so vielfältig, wie auch die Leser verschieden sind. Die gefragte Bandbreite reicht hier von der Landfrauenküche über Glücksmedizin bis zum Star- Wars-Bildband.

Einen besonderen Service bietet die Bücherei auch unter www.stadtbuecherei.bad-aibling.de, wo der Online-Medienkatalog zu finden ist. Dort können Leser im Medienbestand der Bücherei recherchieren, im Leserkonto nachsehen, Verlängerungen und Vorbestellungen tätigen - rund um die Uhr, auch außerhalb der Öffnungszeiten. Dieses Angebot wird, wie Hiltrud Braun berichtet, von vielen Lesern bereits sehr gut genutzt: im Jahr 2012 wurde die Portalseite 42.466-mal aufgerufen.

Eva Langwieder (Mangfall-Bote)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Mangfalltal

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT