Ein Zeltplatz für die Pfadfinder

Kolbermoor - Vor über einem Jahr war die Idee entstanden, in Oberhart einen Pfadfinder-Zeltplatz mit Nebengebäude zu errichten. Ermöglicht haben das Projekt die Besitzer des Grundstücks, Silke und Florian Ehmeier.

 Die beiden stellten die landschaftlich wunderschön gelegene Wiese zur Verfügung. Auch die Mieter des bereits bestehenden Hauses in Oberhart, Sabine und Stefan Wudy, sind begeisterte "Pfadis" und unterstützten das Vorhaben. Markus Beck, Stammesvorstand und Vorsitzender des Fördervereins, erinnerte jetzt bei der offiziellen Einweihung des Platzes an den Zeit- und Arbeitsaufwand, der von vielen investiert worden sei, um das Projekt zu realisieren. Auch Bürgermeister Peter Kloo und Landrat Josef Neiderhell gratulierten; ebenso Bezirksdekan Gottfried Doll. Nach dem feierlichen Gottesdienst segnete Pfarrer Blasius Wagner von der Pfarrei Heilige Dreifaltigkeit die große Wiese, das Nebengebäude und die Feuerstelle. In dem Nebengebäude sind ein offener Aufenthaltsraum, ein Sanitärbereich, ein Geräteraum sowie ein überdachter Müllbehälterunterstand untergebracht.


Mehr dazu in der Donnerstagsausgabe des Mangfallboten

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare