Kaum Knochenbrüche durch Eis und Schnee

Landkreis - Trotz stark verschneiten Wegen gibt es derzeit nur wenige Knochenbrüche in der Region. Man habe sich gut an das Wetter angepasst, so Dr. Bayeff-Filloff aus dem Klinikum Rosenheim.

Dr. Bayeff-Filloff, Facharzt für Allgemein-Chirurgie am RoMed Klinikum Rosenheim, erklärte auf Nachfrage von rosenheim24.de: "Wir müssen derzeit nur sehr wenige Knochenbrüche behandeln. Die Bewohner haben sich auf die eisigen Verhältnisse eingestellt." Nach einem Anstieg von Unfällen in den ersten Wintertagen werde es jetzt deutlich weniger.


Auch mit dem Auftreten einer neuen Grippewelle zur Weihnachtszeit ist laut Dr. Bayeff-Filloff nicht zu rechnen.

ro24/mb

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare