Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Weichen für die Ortsmitte gestellt

Kiefersfelden - Mit dem einstimmig in der jüngsten Sitzung vom Gemeinderat mit Bürgermeister Erwin Rinner beschlossenen Entwicklungskonzept für den Ortskern wurden die Weichen für die künftige bauliche Nutzung großer Teile der Ortsmitte gestellt.

In die Planung einbezogen sind im Wesentlichen das ehemalige Marmorwerkgelände, Teilflächen des früheren Zementwerks, das Gebiet vom Kurpark über den Rathausplatz bis zum Wohngebiet Am Neugrund sowie Flächen zwischen dem Kieferbach und dem Bahnhofumfeld.

Erarbeitet wurde das Plankonzept unter Heranziehung des von einer Bürger-Arbeitsgruppe zuvor entworfenen kommunalen Zukunftsleitbilds vom Architektenteam Immich-Pietrusky-Steinert. Hauptsächliches Ziel war es dabei, den nachhaltigen Bedarf von Bevölkerung und Gemeinde zu decken und eine zukunftsweisende Ortsgestaltung zu erreichen.

Hervorgehoben wurde in der Sitzung, dass das Entwicklungskonzept unverbindliche Richtschnur für künftige kommunale Entscheidungen ist.

Lesen Sie mehr dazu in der Dienstagsausgabe des Oberbayerischen Volksblatts.

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare