Pressemitteilung DIE LINKE. Wasserburg

Linke Liste Wasserburg startet Pilotprojekt zu Damenhygieneprodukte

+

Wasserburg - Die Linke Liste Wasserburg ist im Begriff ein für Deutschland einmaliges Pilotprojekt zu realisieren.

Durch die probeweise kostenfreie Abgabe von Damenhygieneartikeln (wie z.B. Tampons) in den Damentoiletten der öffentlich genutzten städtischen Gebäude, den Verwaltungsgebäuden und den Schulen wollen wir Frauen unabhängig von ihrer sozialen oder kulturellen Lage bei einem gesunden Umgang mit ihrem Körper unterstützen. Frauen benötigen einen großen Teil ihres Lebens spezielle Damenhygieneprodukte um an der Gesellschaft teilhaben zu können. Diese Produkte gehören genauso zur körperlichen Hygiene wie Toilettenpapier oder Seife und eine Bereitstellung dieser Produkte sollte also dementsprechend gewährleistet sein.

Periodenarmut

In Deutschland gibt es bisher kaum Initiativen um Frauen diesbezüglich zu unterstützen, anders in Schottland. Nachdem der schottische Verwaltungsbezirk North Ayrshire eine Vorreiterrolle eingenommen hat, dauerte es nicht lange bis die schottische Landesregierung dieses Konzept übernahm und somit einen notwendigen Schritt zur Bekämpfung der sogenannten Periodenarmut tat. Auch in industrialisierten Ländern wie Großbritannien bleibt jedes zehnte Mädchen zur Zeit ihrer Regelblutung dem Unterricht fern, weil sie nicht die finanziellen Mittel genießt um sich während dieser Zeit zu versorgen. In Deutschland gibt es leider keine Studien zu diesem Thema und mit dem Antrag der Linken Liste Wasserburg im Stadtrat wollen wir diese Debatte auch hier vor Ort anstoßen. Am 28. März soll der Stadtrat über die Umsetzung des Projektes entscheiden.

Pressemitteilung DIE LINKE. Wasserburg am Inn

Quelle: wasserburg24.de

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT