Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vielfältiges Programm geplant

Heimatverein
+
Frisch gedruckt und ab sofort gültig - das Jahresprogramm des Heimatvereins

Wasserburg - Das neue Jahresprogramm des Heimatvereins erscheint. Abwechslungsreiche Veranstaltungen zur Geschichte und Kultur in der Region sind geplant.

Das Jahr startet mit einem kunstgeschichtlichen Vortrag, bevor im März die "Wasserburger Displaced-Persons-Lager" nach dem zweiten Weltkrieg näher beleuchtet werden.

Ab dem Frühjahr werden interessante kulturgeschichtliche Exkursionen geboten.

Der historische Verein trägt auch heuer wieder eine volkskundliche Veranstaltung zu den Wasserburger Volksmusiktagen bei – in diesem Jahr zum Thema gutes und schlechtes Wetter.

Und wie gewohnt, werden neueste Ergebnisse zur Erforschung der Wasserburger Geschichte präsentiert, wenn u.a. im Herbst die neusten musikgeschichtlichen Erkenntnisse zum Barockkomponisten Abraham Megerle vorgestellt werden können.

Eine Besonderheit des diesjährigen Programms: Schüler des Luitpold-Gymnasiums forschen im Stadtarchiv zu den lokalen Auswirkungen des 1. Weltkrieges und stellen ihre Ergebnisse im Juni in einer Projektpräsentation vor.

Alle Interessierten sind zu den Veranstaltungen herzlich eingeladen. Auch Nichtmitglieder, die das Programm kennenlernen wollen, sind willkommen.

Falls das Programm gefalle, freue sich der Verein besonders über neue Mitglieder, die mit ihrer Mitgliedschaft die Erforschung von Geschichte, Kunst und Kultur des Wasserburger Landes unterstützen, heißt es von der Vorstandschaft.

Das neue Programm ist unter anderem im Stadtarchiv erhältlich.

PM Heimatverein Wasserburg / Regina Mittermair

Kommentare