Vermissten-Suche bei Vogtareuth endet tragisch

46-Jähriger ertrinkt im Inn - Keine Hinweise auf Fremdverschulden

Michael M. aus Vogtareuth wurde tot im Inn aufgefunden
+
Michael M. aus Vogtareuth wurde tot im Inn aufgefunden

Vogtareuth - Seit Freitagvormittag wurde ein 46-jähriger Mann vermisst. Die Polizei fand nun seine Leiche im Inn im Bereich der Innstaustufe

Update, 18.41 Uhr - 46-Jähriger ertrinkt im Inn - Pressemitteilung der Polizei


Pressemitteilung im Wortlaut:

Am Freitag, 31. Juli, gegen 11 Uhr verständigten Familienangehörige eines 46-Jährigen aus dem Landkreis Rosenheim die Polizei, da der Mann nicht von seiner Joggingrunde nach Hause zurück gekehrt war. Ein Großaufgebot an Einsatz- und Rettungskräften, darunter der Polizeihubschrauber und die Reitergruppe des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd sowie Kräfte der Rettungshundestaffel Inntal, machten sich umgehend auf die Suche nach dem Mann. Diese blieb jedoch erfolglos.


Gegen 14 Uhr wurde auf Höhe der Innstaustufe Feldkirchen eine leblose Person im Inn treibend festgestellt. Die bereits bei der Suche eingesetzten Kräfte der Wasserrettung bargen die Person, bei der es sich um den 46-jährigen vermissten Mann handelte.

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Rosenheim übernahm umgehend die Ermittlungen zu den Umständen des Todesfalles. Nach derzeitigem Stand wird von einem tragischen Unglück ausgegangen. Hinweise auf eine Fremdbeteiligung liegen aktuell nicht vor.

Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd

Update, 14.45 Uhr - Michael M. tot im Inn gefunden

Bedauerlicherweise wurde der Vermisste im Bereich der Innstaustufe in Vogtareuth leblos aufgefunden. Die Ermittlungen hinsichtlich der Todesumstände werden von der Kriminalpolizei Rosenheim übernommen.

Aktuell gibt es keinerlei Hinweise auf ein Fremdverschulden.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Vermisst wird seit Freitag (31. Juli), gegen 11 Uhr, ein 46-Jähriger aus Vogtareuth. Er wurde zuletzt gegen 7 Uhr in Vogtareuth gesehen. Von dort fuhr er in die Sunkenrother Straße in Vogtareuth. Dort parkte er und lief vermutlich am Inndamm in Richtung Wasserburg oder Rosenheim.

Bei der Suche nach dem Vermissten sind unter anderem die Feuerwehr Vogtareuth, Zaisering und Leonhardspfunzen, der Polizeihubschrauber und die Wasserwacht eingesetzt.

Der Vermisste wird wie folgt beschrieben:

Komplette schwarze Sportkleidung, er ist 196 cm groß, trägt einen 3-Tage-Bart, hat braune kurze Haare und ist braun gebrannt. Er hat keine Brille und keine Tattoos.

Wer hat den Vermissten gesehen oder mit ihm Kontakt gehabt? Hinweise bitte an die Polizei Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/200-2200 oder jede andere Polizeidienststelle.

Pressemeldung Polizei Rosenheim

Kommentare