Polizei: "KEIN GRUND ZUR PANIK!"

Eltern in Aufruhr: Fremder greift Mädchen (9) in Vogtareuth an

  • schließen

Vogtareuth - Am Dienstagnachmittag soll ein unbekannter Mann ein 9-jähriges Mädchen nach der Schule angesprochen und am Arm gepackt haben. Er soll versucht haben das Kind in sein Auto zu zerren. Das Mädchen habe sich allerdings losreissen können. 

Nachdem die Polizei am Dienstagnachmittag intensiv mit dem Mädchen gesprochen hatte, blieben erste Fahndungsmaßnahmen ohne Erfolg, erklärte Thomas Schelshorn, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, auf Anfrage von rosenheim24.de. 

Das Mädchen schilderte den Vorfall gegenüber der Polizei wie folgt: "Ein dunkles Auto habe ihr den Weg versperrt.Kurz darauf sein ein dunkler Mann aus dem Wagen gestiegen, habe sie gepackt und versucht ins Auto zu zerren. Sie habe sich jedoch befreien können und sei direkt zu ihren Eltern gelaufen." 

Auch wenn die Fahndungsmaßnahmen noch keine Ergenbisse lieferten, gebe es keinen Grund zur Annahme, dass sich der Vorfall nicht ereignet habe. Da es keine Zeugen gebe, gibt es aber auch keine eindeutigen Beweise dafür. 

Kinder sensibilisieren 

Generell nehme die Polizei jeden einzelnen dieser Fälle sehr ernst, so Schelshorn. Dennoch warnt er vor unnötiger "Panikmache". Die Eltern sollen ihre Kinder grundsätzlich sensibiliseren und vor solchen Situationen warnen. Allerdings betont Schelshorn, dass seit der Inbetreibnahme des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd in Rosenheim noch kein Fall vorliege, bei dem ein Kind in ein Auto gezogen und verschleppt worden wäre. 

Sollte sich dieser Vorfall in Vogtareuth nicht wiederholen, sei die Chance gering den Mann ausfindig zu machen. Dies würden andere Vergleichsfälle beweisen. 

Whatsapp-Nachrichten und Brief der Schule

In Vogtareuth kursiert eine Whatsapp-Nachricht, in welcher der Fall angesprochen wird. Dort wird geschrieben:  "Ein Mann wollte die ... gerade ins Auto ziehen, die Polizei war schon bei ihr. Es war ein schwarzes Autound der Mann hatte schwarzgraues Haar udn war ein ausländischer Typ. Sag's weiter! Seid vorsichtig und lasst euch von niemanden ansprechen. Abstand nehmen und abhauen, nicht auf Fragen antworten und nicht zum Auto gehen! Mama"

Auch die Schule hat den Eltern der Schüler/innen einen Rundbrief ausgehändigt. Dieser Brief liegt der Redaktion vor. 

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser