Keine Hinweise auf Gewalteinwirkung

Frau tot in Raublinger Haus gefunden - Experten überprüfen Fundort

+

Raubling - Am Samstagmittag wurde offenbar eine tote Person in einem Haus aufgefunden.

Update, 16.20 Uhr - Experten untersuchen Fundort

Nachdem die ältere Dame gefunden worden ist, haben Experten der Kriminalpolizei den Fundort in einem Raublinger Wohnhaus untersucht. Vor allem versuchen sie herauszufinden, ob die Frau den gefährlichen Gasen Kohlenstoffmonoxid oder -dioxid ausgesetzt gewesen ist und dies zu ihrem Tod geführt hat.

ksl

Update, 13.50 Uhr: Bei der Toten handelt es sich um ältere Frau

Auf erneute Nachfrage von rosenheim24.de, bestätigte ein Polizeisprecher den Tod einer älteren Frau. Die Nachbarn hätten die Polizei alarmiert. Da anfänglich nicht ausgeschlossen werden konnte, ob diese an einer CO2-Vergiftung starb, sei die Feuerwehr nachalarmiert worden. Es habe jedoch keine CO2-Vergiftung festgestellt werden können. Auch gebe es keine Hinweise auf Gewalteinwirkung. Die Kripo habe den Fall übernommen, um weitere Ermittlungen anzustellen.

Erstmeldung:

Laut ersten Informationen von vor Ort sollte in dem Wohnhaus durch die Feuerwehr eine CO2-Messung stattfinden. Dies konnte die Polizei auf Anfrage von rosenheim24.de nicht bestätigen. Jedoch bestätigte eine Sprecherin der Polizei, dass es einen Toten gibt. Die Polizei sei aktuell noch am Einsatzort. 

amj/re

Kommentare