Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Top-Angebote der Woche bei Prechtl

Alles nur Käse? Wie der Gouda zu seinem Namen kam

Pikant, mild und Alt: Landana, das ist Gouda-Genuss für jeden Gaumen. Der Käse wird traditionell hergestellt. Aber: Was ist das wohlgehütete Geheimnis seines einzigartigen Geschmacks?

Bei Prechtl kommen Käse-Fans diese Woche voll auf ihre Kosten, denn: Der Landana Jersey-Käse aus traditioneller Herstellung ist etwas ganz Besonderes. Die naturreine Milch holländischer Jersey-Kühe verleiht dem Gouda seine einzigartige Cremigkeit.

Die verwendete Milch wird nicht entrahmt. Und die Holzbretter, auf denen die großen Käselaibe reifen, verleiht dem Jersey seine würzige Tiefe. Je länge der Käse reift, desto intensiver ist sein Geschmack.

Gouda Geschichtliche(n)

Ein Blick in die Niederlande. (Symbolbild)

Gouda ist ein holländischer Rohmilch-Käse, der nach der gleichnamigen Stadt in den Niederlanden benannt ist. Ursprünglich soll er in den Städten Stolwijk und Haastrecht hergestellt worden sein. Doch erst vom Marktplatz in Gouda aus, trat er seinen Siegeszug in die Welt an.

Über den Seeweg gelangte er schließlich in die entlegensten Ecken der Welt und verbreitete sich in Europa. Noch heute wird der Käse zusammen mit anderen holländischen Käserädern jeden Donnerstag auf dem großen Markt der Stadt verkauft.

Weitere Top-Angebote auf einen Blick

Gouda, Stadt an der Gouwe

Der Name der Stadt lässt sich von der Nähe zur Gouwe herleiten. Letztere ist ein knapp 15 km langer kanalisierter Fluss in Südholland. Er hat seinen Ursprung in Alphen am Rhein, einer Stadt und Gemeinde in der niederländischen Provinz Südhollands. In Gouda mündet die Gouwe in die Holländische Issel.

Die Geschichte der Stadt ist schnell erzählt: Siedler begannen um das Jahr 1000 mit der Trockenlegung der Sumpfgebiete rund um das heutige Gouda und errichteten Dämme. Der Bischof Hartbert von Utrecht erwähnte die Urbarmachung des Gebiets rund um Gouda erstmals in einer Urkunde: Sie ist auf das Jahr 1139 datiert.

Irgendwo in den Niederlanden. (Symbolbild)

1225 verband man die Gouwe durch einen Kanal mit dem Alten Rhein. Die Mündung der Gouwe in die Holländische Issel baute man alsbald zu einem Hafen aus. Integriert in das Netz wichtiger Handelsrouten, die Flandern, die Niederlande, Frankreich und das Baltikum miteinander verbanden, entwickelte sich Gouda schnell zu einem strategisch günstigen Handelsstützpunkt. Doch erst seit dem Jahre 1272 ist es offiziell: Graf Floris V. von Holland verlieh Gouda die Stadtrechte.

Die Stadt sollte in den darauf folgenden Jahrhunderten viele Hoch- und Tiefs erleben. Doch zu jedem Zeitpunkt in Ihrer Geschichte verlor sie weder national noch international an Bedeutung:

  • 1361: Verheerende Stadtbrände
  • 1438: Verheerende Stadtbrände
  • 1572: Besetzung Goudas durch Wassergeusen
  • 1602: Die Pest wütet
  • Ab 1830: Schleifung der Stadtmauern und Starke Expansion
  • 1855: Bahnlinie zwischen Gouda und Utrecht eingerichtet
  • 1944: Zerstörung des Bahnhofs durch Alliierte Bomber
  • 2017: Asteroid 27718 heißt nun „Gouda“

Alle Top-Angebote der Woche bei Prechtl

Märkte und Öffnungszeiten

Prechtl Raubling:

  • Markt: Montag - Samstag, 8 - 20 Uhr
  • Bäckerei: Montag - Samstag, 8 - 20 Uhr

Prechtl Brannenburg:

  • Markt: Montag - Samstag, 8 - 20 Uhr
  • Bäckerei: Montag - Samstag, 7:30 - 20 Uhr

Prechtl Bad Aibling:

  • Markt: Montag - Samstag, 8 - 20 Uhr
  • Bäckerei: Montag - Samstag, 8 - 20 Uhr, und Sonntag, 7:30 - 10:30 Uhr

Prechtl Bad Feilnbach:

  • Markt: Montag - Samstag, 8 - 20 Uhr
  • Bäckerei: Montag - Samstag, 6:30 - 20 Uhr, und Sonntag, 7:30 - 17:30 Uhr

Rubriklistenbild: © Prechtl

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.