Auch am Donnerstag an der Grenze zu Tirol

Bis zu 44 Kilometer Stau für Lkw wegen Blockabfertigung - Polizei zieht Bilanz

+
  • schließen
  • Julia Volkenand
    Julia Volkenand
    schließen

Kufstein/A93 - Am Donnerstag hieß es ab dem frühen Morgen wieder Stau wegen der Blockabfertigung am Grenzübergang. Nun zieht die Polizei Bilanz. *Verkehrsmeldungen*

Update, 18 Uhr - Pressemeldung der Polizei

Am 13. Juni begannen die Tiroler Behörden um 5 Uhr mit der sogenannten Dosierungsmaßnahme auf der österreichischen Inntalautobahn A12 auf Höhe der Ausfahrt Kufstein-Nord in Fahrtrichtung Innsbruck.

Zwischen 5 und 6 Uhr wurden pro Stunde zirka 200 Lkw die Durchfahrt gewährt. Von 6 bis 8 Uhr wurde auf 150 Lkw reduziert, von 8 bis 10 Uhr wieder 200 Lkw, von 10 bis 11 Uhr etwa 300 Lkw und von 11 bis 14 Uhr zirka 400 Lkw die Durchfahrt erlaubt.

Gegen 6 Uhr staute sich der Lkw-Verkehr bereits über die Anschlussstelle Oberaudorf hinaus. Der Lkw-Rückstau erreichte gegen 7 Uhr die Anschlussstelle Brannenburg und um 7.15 Uhr die Anschlussstelle Reischenhart. Zu dieser Zeit war auch der dortige Baustellenbereich mit verengten Fahrstreifen betroffen. Etwa um 12.35 Uhr erreichte er eine Höchstlänge von etwa 44 Kilometern bis zum Parkplatz Seehamer See auf der A8.

Gegen 15.10 Uhr hatte sich der Stau auf der A8 und gegen 16 Uhr auf der A93 gänzlich wieder aufgelöst. Die Dosierungsmaßnahmen auf österreichischer Seite wurden gegen 14 Uhr beendet.

Einsatzkräfte der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim mit Unterstützungskräften der Autobahnpolizeistation Holzkirchen und der Operativen Ergänzungsdienste Rosenheim sorgten dafür, dass der linke Fahrstreifen der A93 für den Individualverkehr überwiegend frei blieb und die Anschlussstellen weitestgehend befahrbar waren.

Vor allem auf der A8 vor dem Autobahndreieck Inntal und auf der A93 zwischen dem Autobahndreieck Inntal und der Anschlussstelle Reischenhart kam es zu spürbaren Behinderungen für die nicht von der Blockabfertigung betroffenen Verkehrsteilnehmer.

In diesem Zusammenhang bittet die Verkehrspolizei Rosenheim die Verkehrsteilnehmer darum, nicht auf dem Seitenstreifen am Stau vorbeizufahren. Dies stellt nicht nur eine mit einem Bußgeld von 75 Euro bewehrte Verkehrsordnungswidrigkeit dar, sondern auch eine Gefahr für die Einsatzkräfte, die sich teilweise auf dem Seitenstreifen aufhalten.

Ferner wurden 19 Verstöße gegen das während der Blockabfertigung bestehende Lkw-Überholverbot, acht Geschwindigkeitsverstöße, drei Verstöße wegen verbotswidrigen Parkens auf der Autobahn sowie das verbotswidrige Benutzen eines Mobiltelefons während der Fahrt zur Anzeige gebracht.

Pressemeldung der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim

Update, 11.13 Uhr - 13 Kilometer Stau auf A8

Zwischen Irschenberg und dem Dreieck Inntal kommt es weiterhin zu massiven Stauungen auf der A8 München Richtung Salzburg. Hier staut es sich für 13 Kilometer für Lkw auf dem rechten Fahrstreifen. Auch auf der A93 kommt es für Lkw zum Stau.

Update, 9.30 Uhr - Stau auf A8 und A93

Auf der A8 herrschen zwischen Irschenberg und dem Dreieck Inntal derzeit acht Kilometer Stau für Lkw auf dem rechten Fahrstreifen. Auch auf der A93 staut sich der Verkehr für Lkw. 

Update, 8.25 Uhr - Stau auf A8

Auf der A8 München Richtung Salzburg zwischen Rosenheim-West und dem Dreieck Inntal herrscht Stau für Lkw auf dem rechten Fahrstreifen. 

Update, 7.20 Uhr - Stau auf A93

Zwischen Dreieck Inntal und dem Grenzübergang Kiefersfelden herrschen derzeit neun Kilometer Stau für Lkw auf dem rechten Fahrstreifen. Es herrscht Überholverbot für Schwerverkehr über 3,5 Tonnen.

Update, 7.16 Uhr - Straße wieder frei

Die Autobahn München Richtung Salzburg ist zwischen Irschenberg und Bad Aibling wieder frei. Gegen 6 Uhr hatte ein defekter Lkw dort den rechten Fahrstreifen blockiert. 

Update, 6.12 Uhr - defekter Lkw auf A8

Laut unseren Verkehrsmeldungen ist ein Lkw auf der A8 München Richtung Salzburg zwischen Irschenberg und Bad Aibling defekt und blockiert somit den rechten Fahrstreifen.

Update, 5.42 Uhr - bereits fünf Kilometer Stau

Wie aus unseren Verkehrsmeldungen hervorgeht, bestehen nun 5 Kilometer Stau für Lkw auf dem rechten Fahrstreifen.

Erstmeldung

Auch am Donnerstag, den 13. Juni, kommt es zur sogenannten "Dosierungsmaßnahme": Die Blockabfertigung ging ab 5 Uhr in die nächste Runde.

Auf der A93 Rosenheim Richtung Kiefersfelden zwischen Dreieck Inntal und Grenzübergang Kiefersfelden besteht Staugefahr auf dem rechten Fahrstreifen. Kurzzeitig hatte sich dort auch schon ein Stau gebildet, der sich bereits wieder aufgelöst hat. Das geht aus unseren Verkehrsmeldungen hervor.

Es besteht ein Überholverbot für Schwerverkehr über 3,5 Tonnen. Der Standstreifen darf nicht befahren werden.

Seit letzter Woche gibt es immer wieder Blockabfertigungen. Am Dienstag, den 11. Juni, und Mittwoch, den 12. Juni, dieser Woche herrschte durch die Maßnahme Stau auf der A93 und auch auf der A8.

Vergangene Woche kam noch der Pfingstferienverkehr dazu, der Massen-Staus und Verkehrschaos mit sich brachte.

ics

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT