Steuereinnahmen stark rückläufig

Raubling – Der Gemeindehaushalt und die Wirtschaftsplanungen für Wasserwerk und Wohnungsverwaltung sowie die Haushaltssatzung für das Jahr 2010 sind unter Dach und Fach.

Der Gemeinderat stimmte in der vergangenen Sitzung der Beschlussvorlage der Kämmerei zu.  Wegen den knappen Finanzen bedurfte es allerdings akribischer Abwägungen, wo man einsparen kann und muss.


Die Kämmerer Dieter Mini und Stefan Gschwendtberger hatten mit der Ausarbeitung des Haushaltsvorschlages immense Vorarbeit geleistet, hieß es am Ratstisch. Die Hebesätze für die Grundsteuer, die seit 1973 unverändert waren, wurden auf Anraten des Landratsamtes zum 1. Januar 2010 auf 300 Prozent erhöht, da sie bisher weit unter dem Landkreisschnitt lagen.

Lesen Sie mehr dazu in der Freitagsausgabe des Oberbayerischen Volksblatts

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare