Schwerer Unfall am Ziegelberg

Transporter kracht in Baumgruppe - Endorfer (40) erleidet schwere Kopfverletzungen

+
  • schließen

Stephanskirchen - Am frühen Donnerstagmorgen kam es zu einem schweren Unfall auf der Rohrdorfer Straße. Der Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Update, 7.50 Uhr: Pressemeldung Polizei Rosenheim

Am Montag, 14.02.2019 gegen 4.15 Uhr kam es auf der Rohrdorfer Straße in Stephanskirchen zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem beteiligten Fahrzeug.

Der 40-jährige Fahrer aus Bad Endorf kam mit seinem VW Transporter in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen zwei Bäume. Der 40-Jährige erlitt dabei schwere Kopfverletzungen, konnte sich aber noch selbstständig aus dem Fahrzeug befreien. Er wurde zur weiteren Versorgung ins Klinikum Rosenheim verbracht. 

Die Rohrdorfer Straße war zur Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeugs für ca. zweieinhalb Stunden komplett gesperrt und ist jetzt wieder in beide Richtungen befahrbar.

Zur Absperrung unterstützten die Freiwilligen Feuerwehren aus Riedering, Schloßberg und Ziegelberg.

Beim Fahrer konnte Alkoholgeruch wahrgenommen werden, eine Blutentnahme wurde daraufhin nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft angeordnet.

Nach derzeitigen medizinischen Erkenntnissen besteht keine Lebensgefahr.

Schwerer Unfall am Ziegelberg bei Stephanskirchen

Pressemeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Update, 6.20 Uhr: Abschleppdienst unterwegs

Laut einer Sprecherin der Polizei Rosenheim, sei ein Abschleppdienst auf dem Weg zur Unfallstelle. Wenn dieser seine Arbeit getan habe, werde die Straße wieder freigegeben. 

Erstmeldung 

Am Donnerstag gegen 4.15 Uhr kam es auf der Rohrdorfer Straße in Stephanskirchen zu einem schweren Verkehrsunfall mit einem beteiligten Fahrzeug. Der Fahrer des Fahrzeugs konnte von den Rettungskräften befreit werden und befindet sich in ärztlicher Behandlung.

Dies Rohrdorfer Straße ist bis auf Weiteres im Bereich zwischen der Miesbacher Straße und der Lauterbacher Straße gesperrt. Die Feuerwehr regelt den Verkehr. Für den Berufsverkehr wird empfohlen die Unfallörtlichkeit weiträumig zu umfahren.

Pressevorausmeldung Polizeiinspektion Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT