Sorgen um Beißer, Dauergebell und Hundekot

  • schließen

Vogtareuth - In der Gemeinderatssitzung war eine geplante Hundeschule das große Thema. Die Bürger haben Bedenken, auch Bürgermeister Matthias Maier ist dabei unwohl.

Kommt sie nun oder nicht? Eine geplante Hundeschule bereitet dem Gemeinderat Kopfzerbrechen. In der Gemeinderatssitzung stand nämlich der Antrag für eine solche Schule auf der Tagesordnung. In der Eglhamerstraße sollen nämlich Pferdeställe aufgegeben und eine Hundeschule errichtet werden. Das wünscht sich zumindest ein Anwohner, wie Bürgermeister Matthias Maier schilderte.

Die Erziehung habe in der geplanten Hundeschule absolute Priorität, damit die Bürger "gesellschaftlich gut erzogene Hunde" an ihrer Seite haben. Dieses Vorhaben stellte zumindest "running dogs"-Betreiberin Silvia Baumann in einem Schreiben vor. Sorgen um ein Dauerbellen im Wohngebiet der Gemeinde müssten sich die Anwohner angeblich nicht machen, erklärte Baumann.

Allerdings befürchten die Anwohner, dass die Umgebung durch Hundekot verschmutzt und das Hunde-Klientel überwiegend aus Beißern bestehen wird. "Ich will nicht jeden Tag Bürger da haben, die sich darüber beschweren", sagte Maier.

Den vollständigen Bericht lesen Sie im Mangfall Boten und auf ovb-online.de.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Picture Alliance

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT