Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Gemeinnützige Bereiche gefördert

Paula Schamberger Stiftung fördert den Samerberg mit 36.000 Euro

Für rund 25.000 Euro konnte die Paula Schamberger Stiftung auch Spielgeräte beim Kindergarten-Neubau anschaffen.
+
Für rund 25.000 Euro konnte die Paula Schamberger Stiftung auch Spielgeräte beim Kindergarten-Neubau anschaffen.

Samerberg - Rund 36.000 Euro konnte die Paula Schamberger Stiftung im Jahr 2020 ausschütten. Dies gab der Vorsitzende der Stiftung, Samerbergs Bürgermeister Georg Huber bekannt. 

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Mit dem Geld konnte eine Vielzahl von gemeinnützigen Bereichen in der Gemeinde gefördert werden, darunter der Wintersportverein oder die Musikkapelle Samerberg. „Gerade in Corona-Zeiten brauchen die Vereine diese Unterstützung mehr denn je“, erklärt Bürgermeister Georg Huber.

Unter den Begünstigten waren außerdem die Bergwacht, die Samazwergal, die Bücherei, das Christliche Sozialwerk und der Kindergarten. 2020 flossen auch erhebliche Mittel (25 000 Euro) in neue Spielgeräte beim Kindergarten-Neubau.

Die Stiftung geht zurück auf Paula Schamberger (1918-2012), die ihr Vermögen zweckgebunden hinterließ, um dauerhaft Kinder und Jugendliche sowie soziale Belange in der Gemeinde finanziell zu unterstützen.

Verwaltet wird die Stiftung von der Gemeinde. Im Stiftungsrat sind neben Bürgermeister Georg Huber auch zweiter Bürgermeister Christoph Heibler und dritte Bürgermeisterin Christine Eckert sowie Gemeinderat Christian Staber. Finanzexperte Hans Peter Maier (Großkarolinenfeld) komplettiert den Stiftungsrat. Die Stiftung steht unter der Aufsicht der Regierung von Oberbayern.

Pressemeldung der Gemeinde Samerberg

Kommentare