Umstrittenes Flüchtlingsheim am Samerberg kommt

Törwanger Anwesen frühestens zu Jahresbeginn belegt

Samerberg - Neben dem Bauverfahren der Kräuterstraße wurde bei der Gemeinderatsversammlung auch die aktuelle Anzahl der Flüchtlinge und die weitere Unterbringung dieser angesprochen. 

Das Bauleitplanverfahren an der Grainbacher Kräuterstraße konnte auch in der letzten Gemeinderatssitzung des Jahres 2015 nicht abgeschlossen werden.

Das Gremium vertagte den Tagesordnungspunkt erneut auf die kommende Januar-Sitzung.

Bürgermeister Georg Huber berichtete zum Schluss der Sitzung über den aktuellen Sachstand der Asylbewerber im Gemeindegebiet. Vor wenigen Tagen seien 18 Neuzugänge aus Syrien und Afganistan in zwei Häuser im Ortsteil Eßbaum eingezogen. Dank der raschen Unterstützung durch den Samerberger Helferkreis konnte dies zufriedenstellend bewerkstelligt werden.

Mit der Belegung des Törwanger Anwesens "Zur Aussicht 12" (31 Plätze) wird frühestens zu Jahresbeginn 2016 gerechnet. Weiter berichtete Bürgermeister Huber, dass der Landkreis derzeit versucht, mit den Kommunen Dienstleistungsverträge über die hausmeisterliche Betreuung von Asylbewerberunterkünften zu schließen. 

Zur Betreuung dieser Unterkünfte seien zunehmend erhebliche personelle und organisatorische Kapazitäten von Nöten, zitierte Huber das Landratsamt. Der Landkreis wolle für diese Dienstleitungen auch die notwendigen finanziellen Mittel bereitstellen. Die Gemeinde sucht daher einen geeigneten geringfügig beschäftigen Mitarbeiter für diese Tätigkeiten.

Pressemeldung Gemeinde Samerberg

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT