Pressemeldung Chiemsee Kasperl

Kasperl und der Fernsehstar

+

Rosenheim/Bad Endorf - Der Kasperl wird im Osterferien-Programm zum Fernsehstar! Das Team vom Chiemsee-Kasperl spielt am Dienstag, 16. April in Bad Endorf und am Mittwoch, 17. April in Rosenheim

Zaubermeister Hieronymus Wackelzahn möchte endlich berühmt werden: Er will ins Fernsehen und plant einen Auftritt beim „Supertalent“. Da kommt ihm der verfressene Drache „Fressi“ gerade recht. Deshalb wird Müllfresser Fressi in die Tonne gesteckt und entführt. Mit ihm will Wackelzahn nun im Fernsehen auftreten. Natürlich rettet der Kasperl den süßen Drachen und sorgt dafür, dass sich der Zauberer selbst dorthin zaubert, wo der Pfeffer wächst. 

Der gebürtige Priener Stephan Mikat, der auch als Radiomoderator und Eishockeyreporter bei Radio Charivari bekannt ist, schreibt alle Kasperlgeschichten selbst. Der Kasperl spricht dabei bairisch: „Ich bin in der Region geboren und bin der Meinung, dass der Kasperl auch noch Mundart sprechen soll.“ Gespielt wird mit großen Theaterpuppen, deren Köpfe (Gischa-Puppen nach Hohnsteiner Art) handgeschnitzt und deren Kleidung handgearbeitet ist. Die Kulissen sind handgemalt. Alles wird live gesprochen und gespielt. Die Geschichten sind absolut gewaltfrei und für Kinder ab 3 Jahren geeignet. 

Zwei Termine in den Osterferien

Achtung: Es gibt keinen Kartenvorverkauf. Die Tageskasse öffnet eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn. Der Eintritt beträgt sieben Euro für Groß und Klein. Die Besucher werden um rechtzeitiges Erscheinen gebeten. Aus organisatorischen Gründen kann kein Zusatztermin angeboten werden. 

„Kasperl & der Fernsehstar“ wird am Dienstag, den 16. April um 16 Uhr im Evangelischen Gemeindesaal Bad Endorf und am Mittwoch, den 17. April um 16 Uhr im FreiRaum (Klepper Park) Rosenheim aufgeführt. 

Pressemeldung Chiemsee Kasperl

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT