Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tief „Erich“ lässt Väter nicht hängen

+
Symbolfoto

Rosenheim - Tief «Erich» hat Einsicht mit den Väter. Vom angekündigten Unwetter bis jetzt keine Spur. ++ RO24-Wetter ++ Unwetterzentrale ++ Video-Special: Radlfahren ++ Vatertags-Gefahren ++ Promille-Rechner ++ Grill-Abc  ++

Mit diesem Luftmassenwechsel drohen an Christi Himmelfahrt gebietsweise Unwetter, teilte der Wetterdienst Meteomedia mit. «In deren Bereich sind örtlich sehr starker Regen, zum Teil großer Hagel und schwere Sturmböen möglich», hieß es aus der Unwetterzentrale.

So bilden sich ab den Vormittagsstunden erste, vor allem ab mittags und nachmittags etwa von Rheinland-Pfalz über Siegerland, Rothaargebirge, Ostwestfalen, Lüneburger Heide bis zur Kieler Bucht und südöstlich davon etwa bis zu einer Linie Oderbruch, Thüringer Wald, Odenwald, Vorderpfalz gebietsweise kräftige Schauer und Gewitter.

Nachmittags und abends sowie in der Nacht zum Freitag stehen dann auch in Baden-Württemberg und in Teilen Bayerns sowie im Osten des Landes kräftige Schauer und Gewitter in Aussicht.

Die zugehörige Kaltfront wird spätestens bis zum Freitagmorgen die Nordhälfte Deutschlands ostwärts überquert haben und sich kaum noch weiter in den Süden des Landes vorarbeiten. Am Freitag beruhigt sich das Wetter in der Nordhälfte Deutschlands wieder, nur im Süden sind im Bereich der feuchtwarmen Luft weiterhin kräftige Schauer, Gewitter und Regenfälle zu erwarten.

Lesen Sie auch

Video-Special: Radln am Vatertag

Kommentare