Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Einsatztaucher bilden sich fort

+
Einsatztaucher aus Seeon bilden sich fort

Seeon/Waldeck - Vier Einsatztaucher der DLRG Seeon- Truchtlaching nahmen am Seminar in Waldeck (Hessen) teil.

„Arbeiten unter Wasser“ - um in diesen Bereich gut ausgebildet zu sein, nahmen die vier Taucher die 600 Kilometer lange Fahrt nach Waldeck auf sich. Dort befindet sich ein von der DLRG Hessen betriebenes Ausbildungszentrum für Einsatztaucher, welches von vielen fremden DLRG Ortsverbänden, aber auch von Einsatztauchern der Polizei aus ganz Deutschland, zu Schulungszwecken besucht wird.

An dem in Waldeck befindlichen Stausee, dem so genannten Edersee, konnten die Einsatztaucher Erfahrungen im Heben von Gegenständen und im Arbeiten unter Wasser sammeln. So wurde dort eigens, in rund 20 Meter Tiefe, ein Fahrzeug und eine, mit Beton gefüllte Tonne, versenkt. Diese beiden Gegenstände mussten von den Tauchern geortet und markiert werden, bevor sie sich an das, nicht ganz ungefährliche Heben der Gegenstände mittels Hebesäcken machen konnten. An einer weiteren Übungsstation mussten die Einsatztaucher einen schweren Stahlflansch mit verschiedenen Werkzeugen und Hilfsmitteln an ein Rohrgestell montieren und aus einer Holzlatte einen Bilderrahmen bauen.

 Alles in allem,  war es die lange Anreise wert und ein sehr interessantes und lehrreiches Wochenende, an dem man unter guter fachlicher Betreuung der DLRG-Lehrtaucher viele nützliche Erfahrungen machen konnte.

Kommentare