Bruckmühl

Bruckmühl mit neuem Konzept

Der Haupt- und Finanzausschuss billigte auf seiner jüngsten Sitzung die Erstellung energetischer Sanierungskonzepte für gemeindliche Gebäude sowie die Auftragsvergabe an Architekturbüros.

Kämmerer Heinz Mader gab bekannt, dass der Haupt- und Finanzausschuss in nicht öffentlicher Sitzung beschlossen hatte, die im Rahmen des so- genannten "Konjunkturpaketes II" der Bundesregierung vorgesehene energetische Sanierung der Schule Götting (geschätzte Kosten rund 840000 Euro) an den Architekten Martin Schaub, Großkarolinenfeld, und die Sanierung des AWO-Kindergartens "Regenbogenland" (geschätzte Kosten rund 950000 Euro) sowie des gemeindlichen Kindergartens "Biberburg" (geschätzte Kosten zirka 225000 Euro), beide Heu-feld, an den Bruckmühler Architekten Christian Würfel zu vergeben.

Hinsichtlich der Sanierung der Kindergärten "Löwenzahn" der Diakonie ("Haus für Kinder"), Heufeldmühle (Kosten für eine Sanierung zirka 425000 Euro), und dem gemeindlichen Kindergarten "Spatzennest", Kirchdorf (Kosten etwa 282000 Euro), sowie des Rathauses (geschätzte Kosten der Sanierung zirka 985000 Euro), wurde Mader zufolge Bürgermeister Franz Heinritzi aufgrund der Eilbedürftigkeit ermächtigt, die Architekten zu bestimmen.

Die Leistungen sind Mader zufolge wie folgt vergeben worden: Das Rathaus an das Architekturbüro Guggenbichler und Wagenstaller, Rosenheim; der Kindergarten Heufeldmühle an den Architekten Petzenhammer, Bad Aibling, und der Kindergarten Kirchdorf an den Bautechniker Anton Humpel aus Bruckmühl. Der Kämmerer bestätigte, dass die genannten Architekten mit "Hochdruck" an der Erstellung der Sanierungskonzepte arbeiten und er hoffe, dass die Unterlagen, einschließlich Kostenschätzungen, dem Ausschuss bald vorgestellt werden können.

Zudem wies Mader darauf hin, dass die Zuschussanträge für alle sechs Vorhaben rechtzeitig an die Regierung von Oberbayern eingereicht wurden. Er rechnet allerdings damit, dass nur eine oder zwei Maßnahmen berücksichtigt/gefördert werden, da das Konjunkturpaket der Regierung überzeichnet sei. Im Mai werde man wohl mehr wissen. Die energetische Sanierung des Altbaus der Schule Heufeld übernimmt Architekt Georg Neumüller aus Großhelfendorf. Der Neubau der Brücke über den Kirchdorfer Bach in Kirchdorf wurde an die Firma Hafner Tiefbau GmbH vergeben. man

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT