Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Durch Ausweichmanöver von B12 gedrängt

+
Glimpflich verlief der Unfall bei Ampfing

Ampfing - Ein Pfarrkirchner hat am Sonntag durch ein Ausweichmanöver ein österreischisches Auto auf der B12 bei Ampfing von der Straße gedrängt.

Dem 21 Jahre alten Fahrer aus Pfarrkichen war gegen 14.30 auf der Bundesstraße Richtung München unterwegs. Auf Höhe der Auffahrt Ampfing nahm ihm ein 45-Jähriger aus Bad Neustadt a.d. Saale beim Einbiegen die Vorfahrt. Trotz eines Ausweichsmanövers kam es noch zu einer Berührung der beiden Autos und der 21-Jährige geriet auf die Gegenfahrbahn.

Dort war ein 35-jähriger Österreicher in Richtung Passau unterwegs und wurde in den angrenzenden Acker abgedrängt. Glücklicherweise verletzte sich keiner der Beteiligten. Es entstand ein Sachschaden von rund 10.500 Euro.

Kommentare