"Erst informieren, dann wählen!"

+
Modell nach den Plänen zur Umgestaltung des Oberen Marktplatzes in Neubeuern. Zu besichtigen im Rahmen der geselligen Austauschs am 27. Januar ab 15.00 Uhr am Oberen Marktplatz sowie ansonsten in der Gästeinformation am Marktplatz 4.

Neubeuern - Am 3. Februar stimmen die Neubeurer über die Gestaltung des Oberen Marktplatzes ab. Die Bürgergruppe Pro-Neubeuern will im Vorfeld vor allem informieren.

Die Kastanien-Fällungen am Marktplatz sorgten für große Aufregung:

Am 3. Februar stimmen die Neubeurer Bürger im Rahmen eines Bürgerentscheids über die Gestaltung des Oberen Marktplatzes ab. Die Bürgergruppe Pro-Neubeuern will im Vorfeld der Abstimmung vor allem informieren. Zum besseren Verständnis der vorliegenden und vom Gemeinderat verabschiedeten Planungen wurde nun im Auftrag der Gruppe ein Modell realisiert, das die Maßnahme veranschaulicht. Das Modell ist in der Gästeinformation am Marktplatz 4 zu besichtigen. „Wir stellen in Gesprächen immer wieder fest, dass kaum jemand genau verstanden hat, was auf dem Oberen Marktplatz geplant ist. Wenn die Bürger am 3. Februar abstimmen, sollten sie wissen, worüber sie abstimmen“, so Dr. Josef Mager von Pro-Neubeuern.

Der gesamte Marktplatz soll durch die Umgestaltung mehr Helligkeit, Offenheit und Weite gewinnen. Das Natursteinpflaster nimmt dem Oberen Marktplatz das „straßenhafte“ und verleiht ihm dafür mehr Dorfplatzcharakter. Die bunten Häuserreihen können ohne die Wucht riesiger Baumkronen besser zur Wirkung kommen. Sitzbereiche und attraktive Bepflanzung sollen Bürger und Gäste zum Verweilen einladen. Viele Gemeinderäte sprechen sich außerdem schon jetzt für eine Neupflanzung von Bäumen aus, die zur neuen Flächengestaltung passt.

Die Initiatoren und Unterstützer von Pro-Neubeuern befürworten den Plan, den Oberen Marktplatz als Ort der Begegnung sowie als Anziehungspunkt für Bürger und Gäste attraktiver zu gestalten und als einzigartiges, denkmalgeschütztes architektonisches Ensemble zur vollen Geltung zu bringen. „Die Fakten stehen bei uns im Vordergrund. Eine Diskussion kann in der Sache hart sein, sollte aber menschlich fair bleiben. Deshalb setzen wir auf freundlichen und geselligen Austausch, so wie es unter Neubeurern üblich sein sollte“, meint Sabine Poll-Plonus von Pro-Neubeuern.

Die Bürgergruppe lädt alle Bürgerinnen und Bürger ein zum geselligen Austausch am Sonntag, den 27. Januar 2013 von 15 bis 18 Uhr am Oberen Marktplatz. Meinungen und Standpunkte finden Sie auch unter www.neubeuern.wordpress.com.

Das ist die Bürgergruppe Pro-Neubeuern:

Interessierte Bürger haben sich hier zusammengeschlossen und stellen sich hinter Gemeinderat und Bürgermeister. Als Neubeurer schätzen wir ein friedliches Miteinander und möchten zu einer entspannten Atmosphäre im Ort zurückkehren. Bürgermeister und Gemeinderäte erkennen wir als unsere gewählten und legitimierten Vertreter an. Es gibt in der Frage der Marktplatzgestaltung nicht nur eine Position der Bürger. Wir wünschen uns eine offene und ideologiefreie Betrachtung der geplanten Maßnahmen und akzeptieren die Entscheidung der Gemeinde zur Neugestaltung des Marktplatzes.

PRO NEUBEUERN ist eine Initative von Hildegard Eutermoser, Regina Fischer, Wilhelm Klopfer, Ursula Lagler, Sabine Poll-Plonus, Manfred Plonus, Richard Schwarz und Fritz Vornberger. Kontakt: pro-neubeuern@web.de

Pressemitteilung Pro Neubeuern

Bilder & Video aus dem Archiv:

Kastanien weg: So sieht es jetzt am Marktplatz aus

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT