Müllers:  Gemeinsam anpacken!

+
Christian Müllers übergab Daniela Raab eine WM-Deutschlandfahne fürs Auto.

Rosenheim - Bei der Jahreshauptversammlung der Jungen Union stand die Eurokrise im Mittelpunkt. Daniela Raab hielt einem Vortrag zu dem Thema.

MdB Daniela Raab zeigte in einem detaillierten Vortrag im Gasthaus Kapsner Hochstätt auf, wie es zu dieser Entwicklung kam. „Die wichtigste Voraussetzung für eine Rückkehr der Stabilität auf den Finanzmärkten ist und bleibt eine Rückführung der Staatsverschuldungen. Konsolidierungsmaßnahmen sind die Voraussetzung von Bürgschaften aus dem Euro-Rettungspaket.“ Bei der anschließenden Diskussion äußerten zahlreiche JUler ihre Angst vor einer „Transferunion“ , bei der Deutschland der Zahlmeister für alle anderen ist. Daniela Raab nahm die Sorge auf und erklärte:


„Der Rettungsschirm bleibt nur drei Jahre gespannt – für das Ende dieses Bürgschaftsprogramms ist kein weiterer Beschluss mehr notwendig!“ Als Dankeschön für den Vortrag gab es von der Jungen Union eine WM-Deutschlandfahne fürs Auto. In seinem Bericht blickte der Kreisvorsitzende Christian Müllers auf ein sehr aktives Jahr zurück und kündigte gleich die nächsten Aktionen an: „Auf dem Programm stehen ein Hüttenwochenende Ende Juli zusammen mit der SchülerUnion, die traditionelle Wiesnsitzung, und am 23./24. Oktober geht’s nach Südtirol zum Törggelen.“

Der wahre Schatz der Jungen Union liege darin, dass man so viele Menschen neu kennenlernt und gemeinsam angepackt, so der Kreisvorsitzende Müllers. In seinem Grußwort lobte der Landtagsabgeordnete Klaus Stöttner die herausragende Arbeit der Jungen Union und freute sich v.a. über den von Georg Berndl neugegründeten JU-Ortsverband in Edling. Am Ende wurden noch die besonders aktiven JU-Ortsverbände ausgezeichnet. So gab es u.a. Karten fürs Sommerrodeln (gesponsert von Daniela Raab), Karten für den FC Bayern (Klaus Stöttner) und Karten für die Starbulls Rosenheim (Annemarie Bichl).

Pressemeldung Junge Union Rosenheim-Land

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare