Landrat betont herausragendes Engagement des Kulturvereins

+
Die Verantwortlichen des Kulturvereins im Landkreis Rosenheim e.V.: Erster Vorsitzender Josef Neiderhell, zweiter Vorsitzender Klaus Schönmetzler.

Landkreis - Als einen der markantesten überörtlich tätigen Veranstalter bezeichnete Landrat Josef Neiderhell den Kulturverein im Landkreis Rosenheim e.V. auf der Jahreshauptversammlung des Vereins.

Als Vorsitzender dankte er allen Sponsoren und besonders den regionalen Geldinstituten für die stetige Förderung der Kultur. „Trotz wirtschaftlich schwieriger Bedingungen habe der Kulturverein heuer wieder viel gemeinsam geschaffen und organisiert. Und auch im kommenden Jahr werde der Verein das hohe Niveau halten können“, so Neiderhell.


Zu seinem Bedauern sei jedoch die Koordination und gegenseitige Vernetzung aller regionalen Kulturveranstalter in der Praxis sehr schwierig. Nicht jeder Veranstalter würde hier gemeinsam an einem Strang ziehen. Gerade für die Besucher wäre aber eine Vernetzung, z.B. die gegenseitige Abstimmung von Terminen, wertvoll und wünschenswert. Hier hoffe er auf noch mehr Gehör und Solidarität bei den Kulturschaffenden.

In seinem Rückblick gab der zweite Vorsitzende des Kulturvereins und Kulturreferent des Landkreises Rosenheim Klaus Schönmetzler einen beeindruckenden Einblick über die zahlreichen vom Kulturverein organisierten Veranstaltungen: So führte der Verein im vergangenen Jahr 25 Veranstaltungen durch, wie zum Beispiel das große Neujahrskonzert in Wasserburg, die Klassik-Reihe in Bad Aibling, die volksmusikalische Fortbildungswoche am Samerberg, die erfolgreichen Band-Wettbewerbe „Simply the Best“ und „Simply the Rest“ sowie zahlreiche Veranstaltungen im Schloss Hartmannsberg. Als Neuerung in diesem Jahr betonte Schönmetzler die inzwischen erfolgreiche Vernetzung mit dem Tourismusverband Chiemsee-Alpenland, so heiße der von ihm herausgegebene Kulturkalender inzwischen „Kultur im Chiemsee-Alpenland“. Damit wird mit diesem erfolgreichen Printmedium nun auch den Gästen in der Region ein anspruchsvoller Veranstaltungskalender zur Hand gegeben. Denn trotz mehrerer tausend Zugriffe pro Monat auf der Internet-Kulturseite des Landkreises ( www.lkr-kultur.de) bevorzugen immer noch viele Menschen eine Ausführung in gedruckter Form, resümierte Schönmetzler.

Pressemitteilung Landratsamt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare