Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Umstrittener Motorradclub

Gefährliche Motorrad-Rocker in Oberbayern?

+

Landkreis - Ein potentiell gefährlicher Motorradclub hat sich in Oberbayern niedergelassen. Wie gut er bereits verwurzelt ist, lässt sich noch nicht abschätzen.

Ende vergangener Woche war das SEK mit einem Großaufgebot zum Landgericht Duisburg ausgerückt. Die Angeklagten machten höchste Sicherheitsvorkehrungen notwendig, denn es sind zwei führende Mitglieder des Motorradclubs Satudarah MC, die dort unter Anklage stehen. Sie sollen an Drogen- und Waffenhandel beteiligt gewesen sein, auch eine mögliche Verstrickung in Anschläge mit Handgranate und Maschinengewehr wird verhandelt. Genau dieser Motorradclub hat sich nun offenbar auch im südlichen Oberbayern niedergelassen.

Mit Drogen, Waffen, Prostitution und Gewaltverbrechen bringt die Polizei Satudarah in Verbindung. In den Niederlanden, wo der Club 1990 gegründet wurde, gehörten zeitweise mehrere der meistgesuchten Verbrecher Satudarah an. Die Anklage in Duisburg bringt den weniger bekannten Club nun auch in Deutschland in die Schlagzeilen - und wirft die Frage auf, wie weit er auch in unserer Region bereits Fuß fassen konnten.

Satudarah in Oberbayern

"Satudarah MC Borderland" nennt sich das Chapter (regionaler Verein), der auf der Homepage des Motorradclubs auftaucht. Es gibt keinen genauen Ort, keine Namen und keine Gesichter - nur ein Symbol auf der Karte, das den ungefähren Standort im Bereich des Chiemgau angibt.

Mehr Informationen zum Auftauchen von Satudarah in der Region hat auch die Polizei noch nicht. Das Polizeipräsisium Oberbayern Süd teilte auf Anfrage mit, dass die Rocker für die Polizei noch nicht in Erscheinung getreten sind. Auch wenn die Website des Clubs kaum Informationen enthält, kann sie gerade dafür eine Erklärung bieten: Das Gästebuch zeigt, dass das Chapter "Borderland" erst im Dezember als neues Mitglied begrüßt wurde. Alles deutet darauf hin, dass Satudarah noch nicht lange in der Region aktiv ist.

Es wäre nicht der erste umstrittene Motorradclub in der Region. Gerade erst ist bekannt geworden, dass ein Stadtratskandidat der Freien Wähler Töging (Kreis Altötting) ein Mitglied der Hells Angels ist. Satudarah und den Hells Angels wird häufig ein feindschaftliches Verhältnis nachgesagt.

re

Kommentare