Kindergarten: Neubau oder Sanierung?

Söchtenau – Von einer ganzen Reihe von Zuhörern verfolgt wurde die im Söchtenauer Gemeinderat heiß diskutierte Frage, ob der Schwaberinger Kindergarten abgerissen und neu gebaut oder saniert werden soll.

Das an dem ursprünglichem Schwaberinger Schulgebäude etwas getan werden muss, ist allen klar. Der energetische Zustand des Gebäudes ist auf Dauer untragbar, in der Heizsaison werden bis zu 15 000 Liter Heizöl verbraucht. Auch sind bis 2013 verschiedene Vorschriften zu erfüllen, wie Einbau von Fluchtwegen und Räume für eine Kleinkindergruppe von ein bis drei Jahren. Dazu kommen noch die Dämm-Maßnahmen für das Gebäude. Söchtenaus Erster Bürgermeister Sebastian Forstner stellte den Abbruch des bestehenden Gebäudes mit darauf folgendem Neubau oder eine Sanierung des bestehenden Hauses zur Diskussion.


Lesen Sie mehr dazu in der Freitagsausgabe des Oberbayerischen Volksblatts

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare