Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Jagdwilderei in Rechtmehring

Rechtmehring - Zwei Fälle von offensichtlicher Jagdwilderei im Jagdrevier Rosenberg wurden bei der Haager Polizei angezeigt.

Ein noch unbekannter Täter hat in den letzten Wochen im Jagdrevier Rosenberg nördlich von Rechtmehring mit einem Kleinkalibergewehr zwei Rehböcke angeschossen und dadurch schwer verletzt. Der Jagdrevier-Inhaber hat kürzlich die beiden Tiere bemerkt, die aufgrund ihrer Verletzung bereits stark abgemagert waren, und erlegte sie.

Die beiden Böcke wiesen eindeutige Schußverletzungen im Bereich des Hinterlaufs und im Brustbereich auf. Wer diesbezüglich verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat oder anderweitig sachdienliche Hinweise zur Täterermittlung geben kann, wird um Meldung bei der Haager Polizeistation gebeten.

Rubriklistenbild: © pa

Kommentare