20.000 Zuschauer bei Freilichtspielen

+
Blick in Kirche mit GR Georg Gilgenrainer

Samerberg - Viele Erinnerungen kamen auf, als zehn Jahre nach den ersten Aufführungen des Freilichtspiels ein Dank- und Gedenk-Gottesdienst in Grainbach gefeiert wurde.

Insgesamt rund 20.000 Zuschauer bei 40 Aufführungen waren 2000 und 2004 begeistert von der Idee und Umsetzung des Stücks. „Das war bester Geschichts-Unterricht und ein hoher Beitrag zur heimischen Kultur“ – mit diesen Worten dankte Geistlicher Rat Georg Gilgenrainer der Dorf- und Theatergemeinschaft, die für ihre Leistungen auch den Kulturpreis des Landkreises Rosenheim erhalten hatte. Den Gottesdienst mit Erinnerung an die inzwischen verstorbenen Mitspieler gestalteten die Bauer Dirndl, Samerberger Bläser und die Samer Sänger musikalisch.


Unter den Besuchern waren auch Ehrenvorstand Hans Sattlberger, der für die Freilichtspiele die Idee hatte und eine Holztribüne baute, Autor Horst Rankl aus Rosenheim sowie Spielerinnen und Spieler vom Samerberg und aus Tirol. Nach der Feier in der Kirche fanden sich alle Beteiligten zum geselligen Beisammensein zu einem Frühschoppen ein.

Kommentare