Gemeinderat hält an Marschroute fest

Rohrdorf - Im Rohrdorfer Gemeinderat dreht sich momentan alles um die Wohnbauflächen im neuen Flächennutzungsplan.

Wenngleich die in den Entwurf zum neuen Flächennutzungsplan aufgenommenen Wohnbauflächen nach Ansicht der Regierung von Oberbayern weit über den voraussichtlichen Bedarf hinaus gehen, hält der Rohrdorfer Gemeinderat an seiner Marschroute fest. Damit will sich die Kommune für die kommenden zehn bis 15 Jahre einen gewisses Maß an Handlungsspielraum erhalten; sie soll derzeitigen Prognosen zufolge bis zum Jahr 2025 von derzeit 5600 auf dann 6000 Einwohner anwachsen.


Lesen Sie mehr dazu in der Mittwochsausgabe des Oberbayerischen Volksblatts.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © re

Kommentare