Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

53 Arbeitsplätze in Stephanskirchen gesichert

Stephanskirchen – Die gute Nachricht vorweg: 53 Mitarbeiter der ehemaligen Firma Galvano Mayer-Südeloxal GmbH in Stephanskirchen können nach der Insolvenz hoffungsvoll auf das kommende Jahr blicken.

Ihr Arbeitsplatz ist gesichert. Möglich machte dies die vollständige Übernahme des maroden Familienbetriebs durch die Engel-Gruppe mit Stammwerk in Polheim bei Gießen.

Allerdings – wo Licht ist, fällt auch Schatten: „49 Mitarbeitern musste betriebsbedingt gekündigt werden“, bedauert Betriebsratsvorsitzender Detlef Hildebrand. In finanzielle Schieflage geriet das 1889 gegründete mittelständische Familienunternehmen in der Haidenholzstraße durch Managementfehler.

Lesen Sie mehr dazu in der Freitagsausgabe des Oberbayerischen Volksblatts.

Rubriklistenbild: © Galvano Mayer-Südeloxal

Kommentare