Wie früher – mit dem Radl aufs Gaufest

+

Vogtareuth - Althergebrachtes bewahren – das ist eines der Ziele der Trachtenbewegung. Und deshalb kamen die Trachtler zum Trachtenfest ganz traditionell mit dem Radl.

Mit einem eigenen Sonderzug machten sich Anfang Juni hunderte Trachtler aus der Umgebung Rosenheim gemeinsam auf den Weg nach Hebertsfelden im niederbayerischen Rottal. Zünftig war’s und deshalb beschlossen kurzerhand die „Innviertler“ aus Rosenheim das am vergangenen Wochenende im 14 km entfernten Vogtareuth stattgefundene Gaufest mit dem Radl anzufahren. Dieses war nämlich zu alten Zeiten für viele die einzige Möglichkeit auf die Trachtenfeste zu gelangen, wenn man sich die Zugfahrkarte nicht leisten konnte. Die Trachtenkameraden vom „Stamm I“ waren mit von der Partie und bestärkten damit das gute Verhältnis untereinander.


Fazit: anstrengender wie die Zugfahrt war’s schon, aber die Radlermaßen waren dafür umso ehrlicher verdient.

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare