Vor dem Verwaltungsgericht München

Rechtsstreit um ein Dach in Frasdorf

  • schließen

Frasdorf - Das Dach eines Stadls soll aus Sicht der Gemeinde zu weit auf eine Straße ragen und so eine Gefahr für den Verkehr darstellen. Das sieht der Besitzer anders, deshalb muss das Verwaltungsgericht in München entscheiden.

Das Verwaltungsgericht in München verhandelt am Mittwoch, den 14. August, über das Dach eines Stadls, dass aus Sicht der Gemeinde Frasdorf zu weit in die Straße ragt. Der Besitzer des im Gemeindeteil Ebnat stehenden Stadls wehrt sich gegen den Rückbau, da dieser unter Denkmalschutz steht. Aus seiner Sicht sei außerdem zuerst der Stadl da gewesen und erst nachdem die Straße erweitert wurde, ragte das Dach über die Straße. Für den Besitzer gehe außerdem keine Gefahr für den Verkehr aus. 

Die Gemeinde sieht das dagegen anders. Schon davor habe das Dach über die Straße geragt und das Gebäude sei nicht denkmalgeschützt. Deshalb muss nun das Münchner Verwaltungsgericht entscheiden.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT