"Die mittelalterlichen Steinhacker von Beuern"

+

Neubeuern - Am Montag hält Dr. Wolfgang Czysz einen Vortrag zur Geschichte und Technik im Mühlsteinbruch. Anhaltspunkt für den Vortrag sind Funde in Dasing an der Paar.

Zu dem sehr interessanten Thema „Die mittelalterlichen Steinhacker von Beuern - Neue Forschungen zur Geschichte und Technik der Mühlsteinbrüche in und um Neubeuern“ spricht Univ.-Doz. Dr. Wolfgang Czysz vom Bayer. Landesamt für Denkmalpflege am Montag, den 21. Juni 2010 um 19.30 Uhr im Bürgersaal von Neubeuern. Auslöser für diesen Vortrag waren die Funde in Dasing an der Paar, dort wurde eine karolingische Wassermühle ausgegraben und archäologisch untersucht, wobei auch Bruchstücke von Neubeurer Mühlsteinen gefunden wurden.


„Wir hoffen, dass uns Herr Dr. Czysz sagen kann, wie viele Jahrhunderte früher als bisher bekannt, in Neubeuern bereits Mühlsteine heraus gebrochen wurden.“ sagte der Ehrenvorsitzende des Schiffleutbruderschaftsvereins Rupert Stuffer im Bezug auf diesen Vortrag. Zur Vorbereitung dieses Vortrages wurden während einer geologischen Exkursion von den beteiligten Geologen Dr. Schmid, Dr. Poschlod, Dr. Darga sowie Dr. Czysz Steinproben von allen Mühlsteinbrüchen Neubeuerns gesammelt, die durch Dünnschliffe und mikroskopische Untersuchungen ausgewertet und verglichen wurden. Zu diesem sicherlich sehr aufschlussreichen Vortrag lädt der Markt Neubeuern sowie der Schiffleutverein alle interessierten Bürger von Neubeuern und Umgebung ein.

Pressemeldung Gästeinformation Markt Neubeuern

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare