Genaues Aufstelldatum war geheim

Der Maibaum in Flintsbach steht

Flin Maibaum ru2774.JPG
1 von 5
Die strengen Hygienevorschriften wurden natürlich auch bei Maibaum-Aktion penibel eingehalten.
Flin Maibaum ru2769.JPG
2 von 5
Zehn Personen vom Flintsbacher Trachtenverein „D´Falkastoana“ und der Musikkapelle meisterten die Herausforderung mit Bravour und größter Vorsicht.
Flin Maibaum ru2770.JPG
3 von 5
Der Aufstellungstermin des Maibaums wurde streng geheim gehalten.
Flin Maibaum ru2779.JPG
4 von 5
„Wenn man heia net aufstell´n, dann kennan mia den Baam glei ois Brennhoiz eihoaz´n“, so Trachtenvorstand Alex Schirmann, nachdem der Baum bei seinen „Dieben“ vom Trachtenverein „Immergrün“ Altenbeuern über ein ganzes Jahr zwangsweise lagerte.
Flin Maibaum ru2790.JPG
5 von 5
Der prächtige Maibaum mit 34 Metern und einem Gesamtgewicht von 4,2 Tonnen wurde mit einem Schwerkran in die Halterung gehoben und ziert nun den Rathausvorplatz.

Maibaum aufstellen in Corona-Zeiten war auch in Flintsbach ein schwieriges Unterfangen.

Rubriklistenbild: © Ruprecht

Kommentare