CSU stellt Gemeinderats-Kandidaten auf

+
Der CSU-Ortsverband Brannenburg bei seiner Sitzung.

Brannenburg - 26 Kandidaten stellten sich zur Wahl, 20 von ihnen können die Bürger nun nächstes Jahr in den Gemeinderat wählen. Hier ist die Liste:

Der CSU Ortsverband hielt in der Wendelsteinhalle seine Aufstellungsversammlung für die Gemeinderatskandidaten 2014 ab, wobei sich die Vorstandschaft über eine äußerst rege Beteiligung sowie einen Zuwachs von elf Neumitgliedern freute.

Insbesondere konnte der Ortsvorsitzende Franz Estner den CSU-Landratskandidaten Wolfgang Berthaler, Brannenburgs amtierenden Bürgermeister Mathias Lederer und den bereits nominierten Bürgermeisterkandidaten der CSU Matthias Jokisch begrüßen.

Landratskandidat Wolfgang Berthaler gab einen Ausblick auf die kommenden Landkreisaufgaben. Er möchte sich speziell für eine bürgerschonende Lösung im Rahmen der Brennerbasistunnel-Zulaufstrecke einsetzen und nannte als Stärken des Landkreises die ausgezeichneten Krankenhäuser und vielfältigen Möglichkeiten der Seniorenbetreuung. Bürgermeister Mathias Lederer schaute auf seine Amtszeit zurück und hob die positive Entwicklung des Schulzentrums und der hiesigen Kindergärten hervor.

Aus einer Liste mit 26 Bewerbern aller Bevölkerungsschichten und Berufsgruppen wurden schließlich von der Versammlung die 20 Gemeinderatskandidaten gewählt:

1. Matthias Jokisch

2. Hannes Huber

3. Markus Dachauer

4. Johannes Buchberger

5. Klaus Vogt

6. Aloisia Brandmüller

7. Franz Estner

8. Stefan Muhr

9. Thomas Kuchler

10. Hubert Estner jun.

11. Monika Kaffl

12. Monika Kaiser-Fehling

13. Martin Grad

14. Anton Schwaiger

15. Matthias Horne

16. Ludwig Guggenberger

17. Paul Weismann

18. Rudolf Kirmair

19. Florian Müller

20. Quirin Schwaiger

Somit bestätigten die Mitglieder die Arbeit der erfahrenen Gemeinderäte, gaben aber auch vielen neuen, jungen Kandidaten eine Chance. Bürgermeisterkandidat Matthias Jokisch freute sich über die vielen freiwilligen Bewerber für das verantwortungsvolle Amt des Gemeinderates und auf eine produktive Zusammenarbeit.

Pressemitteilung CSU Brannenburg

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Landkreis Rosenheim

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT