Blasmusik in zehn Gemeinden gleichzeitig

+
"Klingendes Inntal" auf dem Samerberg.

Brannenburg - Anfang Juni erklingt in zehn Inntaler Gemeinden erneut gleichzeitig Blasmusik für Einheimische und Gäste. Welche Orte betroffen sind und welche Gruppen auftreten werden:

Ein großer und großartiger Blasmusik-Aktions-Tag ist seit 2011 im bayerischen Inntal die Veranstaltung „Klingendes Inntal“. Heuer findet die Gemeinschaftsveranstaltung am Sonntag, 9. Juni statt. 10 Orte und 10 Musikkapellen bieten ganztägig eine abwechslungsreiche Vielfalt an Veranstaltungen, die weit mehr als Blasmusik bieten. Alle 10 Orte haben sich einiges einfallen lassen – ganz im Sinne der Einheimischen und Feriengäste sowie der regionalen Musik- und Essenskultur. Nun wurde das Programm für 2013 am Montag, 27. Mai, in Brannenburg vorgestellt:


Teilnehmende Orte:

Lesen Sie auch:

Folgende Orte nehmen am „Klingenden Inntal“ teil: Bad Aibling, Bad Feilnbach, Brannenburg, Flintsbach am Inn, Kiefersfelden, Neubeuern, Nußdorf am Inn, Oberaudorf, Raubling und Samerberg. Diese Gemeinden sind schon lange durch die gemeinsamen Tourismusinteressen miteinander verbunden. Seit gut fünf Jahren arbeiten diese Gemeinden zudem innerhalb der Lokalen Aktionsgemeinschaft Mangfall-Inntal zusammen, die von der Europäischen Union „LEADER-Programm“ gefördert wird. Eine enorme Förderung der heimischen Blasmusik ist nunmehr der in der Aktionsgemeinschaft entstandene Veranstaltungstag „Klingendes Inntal“.

Ab 11 Uhr bis zum Abend bieten die einzelnen Orte und die 10 Musikkapellen, die sich mit einem ausgetüftelten Reisekonzept abwechseln, ein anspruchsvolles Programm. An jedem Ort kommen im Laufe des Tages sechs Musikkapellen zum Einsatz.


Veranstaltungsorte und Musikgruppen:

In Bad Aibling finden die Konzert-Darbietungen der Blasmusikanten im Brunnenhof in der Konzertmuschel und auf der Kleinen Bühne statt. Dazu bieten das Kurhaus-Restaurant im Park Regionale Speisen und Getränke an, im Kurpark auf der Großen Wiese findet ein Bauernmarkt statt und auch das Heimatmuseum am Kurpark hat von 11 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

In Bad Feilnbach sind Musik und Bewirtung am Rathaus und im Kurpark. Dort gibt es von 11 Uhr bis 18 Uhr auch eine Präsentation der LEADER-Projekte „Wassererlebnis Jenbachparadies“ und „Gottes Spuren“ sowie ein buntes Programm zum Thema „Wasser erleben“.

In Brannenburg finden die Veranstaltungen der Musikanten, des Trachtenvereins „Riesenkopf“ Degerndorf, vom Brannenburger Zitherclub, vom Trachtenverein „D´Sulzbergla“ Brannenburg und vom Männergesangsverein Brannenburg am Kirchplatz und im Musikpavillon statt. Dort gibt es auch Regionale Speisen und Getränke.

Flintsbach am Inn bietet zusätzlich zur Blasmusik Darbietungen vom örtlichen Trachtenverein, vom Kinderchor sowie von einer kleinen Musik- und Tanzgruppe. Für Bewirtung beim Musikpavillon und im Kurpark am Rathaus mit regionalen Produkten ist gesorgt, zudem gibt es beim Mehrgenerationenhaus einen Tag der offenen Tür.

Das Museum Blaahaus ist in Kiefersfelden Treffpunkt für den Genuss von Brauchtums-Kultur (unter anderem mit den Mitgliedern des Trachtenvereins Grenzlandler und der Heimatbühne) und von regionalen Schmankerln.

Neubeuern mit seinem malerischen Marktplatz bietet einen ganztägigen Trachtenmarkt sowie im Programm unter anderem ein Plettenschiaß´n, eine Schiffleut-Präsentation, musikalische Schüleraufführungen, filzen mit Kindern, besticken von Samthalsbändern, ein von 11 Uhr bis 18 Uhr geöffnetes Innschifffahrtsmuseum sowie einen individuell erlebbaren Schiffleut-Wanderweg.

Der Schneiderwirt mit seinem großen und gemütlichen Biergarten ist in Nußdorf am Inn die Örtlichkeit für die Veranstaltung „Klingendes Inntal“. Auch dort gibt es nach dem Motto „Nahversorgung ist Lebensqualität“ regionale Speisen und Getränke.

Die passende Kombination von Blasmusik und regionaler Küche gibt es auch in Oberaudorf im dortigen Kurpark, unter anderem werden Schmalznudeln und Audorfer Bergkäse zum Verkauf angeboten. Das Audorfer Museum im Burgtor hat von 14 Uhr bis 18 Uhr geöffnet.

In Raubling beginnt der Veranstaltungsreigen im Biergarten vom „Huberwirt“ um 10 Uhr mit einem musikalischen Weißwurst-Frühschoppen. Es folgen dann unter anderem Moorführungen nach Absprache vor Ort, Mitfahrmöglichkeiten mit dem „Fuiz´n-Bockerl“, Aufführungen der „Tanzmäuse“ und der Kinder- und Jugendgruppe vom Trachtenverein Raubling sowie Vorführungen der örtlichen Feuerwehr.

Auf dem Samerberg treffen sich die Blasmusikfreunde beim Gasthaus Maurer in Grainbach im dortigen Biergarten oder bei ungünstiger Witterung im Saal des Gasthauses. Am Programm beteiligen sich auch die Jugendkapelle Samerberg (mit rund 30 Leuten ab 11.30 Uhr) sowie die Kinder-, Jugend- und Goaßlschnalzergruppe vom Trachtenverein Grainbach. Dazwischen gibt es aktuelle Tourismus- und Gewerbeverbands-Informationen zur Hochriesbahn, zu den Wanderwegen, zum Bauerngolf und zu weiteren Angeboten.

Vielfältige Angebote beim Gasthaus Maurer

 © Hötzelsperger
 © Hötzelsperger
 © Hötzelsperger
 © Hötzelsperger
 © Hötzelsperger
 © Hötzelsperger
 © Hötzelsperger

Weitere Informationen gibt es bei den Tourist- und Gäste-Informationen der teilnehmenden Orte sowie im Internet unter www.klingendes-inntal.de.

Pressemeldung Anton Hötzelsperger

Quelle: rosenheim24.de

Kommentare