Bildung als Kompetenzerwerb

+

Kolbermoor - Was tun mit Schülern, die sich vehement gegen die Schule sträuben? Darum ging es in einer Diskussion in der Pauline-Thoma Schule.

Seit Oktober 2008 gibt es das Projekt „Schulverweigerung – die zweite Chance. Schule – ich mach mit!", das Schüler der 36 Haupt– und Förderschulen des Stadt– und Landkreises anspricht, die durch aktive oder passive Schulverweigerung ihren Schulabschluss gefährden: Die Schule soll von den Jugendlichen nicht nur als lästige Pflicht angesehen, sondern die Bildung als Kompetenzerwerb erkannt werden.


Um dieses Thema ging die Diskussion „Schulbesuch als Wert an sich" an der Kolbermoorer Pauline–Thoma Schule. Die Teilnehmer, Vertreter aus Schule, Jugendarbeit und Wirtschaft, diskutierten über die Frage, ob sich Schüler selbst genug darüber im Klaren sind, welchen Wert Schule und Schulabschluss für ihr gesamtes späteres Leben haben.

Mehr dazu in der Freitagsausgabe des Mangfallboten.

Kommentare