Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Verkehrsunfall in Bernau

Schneeglätte: Autofahrer gerät ins Schleudern

Bernau - Aufgrund von Schneeglätte ist der Fahrer eines VW Golf ins Schleudern gekommen und raste in ein entgegenkommendes Auto. Die beiden Autofahrer wurden verletzt.

Am 24. Januar kam es gegen 8.45 Uhr auf der Kreisstraße 23 kurz vor Giebing zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen.

Ein 46-jähriger Mann aus Rohrdorf, der mit seinem VW Golf in Richtung Hittenkirchen unterwegs war, geriet auf schneebedeckter Fahrbahn ins Schleudern.

Eine 40-jährige aus Samerberg stammende Fahrerin eines VW Passat versuchte zwar noch dem ihr entgegenschleudernden Fahrzeug auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern.

Die beiden Autofahrer wurde bei dem Verkehrsunfall leicht verletzt und wurden vorsorglich zur weiteren Untersuchung mit einem Rettungswagen in die RoMed Klinik nach Prien gebracht.

Beide Fahrzeuge wurden massiv beschädigt und mussten durch einen Abschleppdienst aus der Wiese geborgen werden.

Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Prien

Rubriklistenbild: © Picture Alliance

Kommentare