Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sony PlayStation

Wegen PS5-Knappheit: Sony ändert die Produktions-Pläne

PlayStation 5 in einem Shop mit dem Hinweis „Zur Zeit nicht verfügbar“
+
Das Angebot an PlayStation 5-Konsolen ist weiterhin stark begrenzt.

Sony möchte sich eigentlich voll und ganz auf die neue PlayStation 5 konzentrieren. Doch da die Konsole noch immer nicht in ausreichenden Mengen angeboten werden kann, muss das Unternehmen die Pläne ändern.

Es ist etwas mehr als ein Jahr her, dass die PlayStation 5 auf den Markt gekommen ist. Trotzdem ist es immer noch unglaublich schwierig, an Sonys neue Konsole zu kommen. Die Lösung des Unternehmens für diese Knappheit? Mehr PS4-Konsolen produzieren.

Produktions-Schwierigkeiten bei PS5: Sony setzt PS4-Herstellung fort

Wie Bloomberg berichtet, hatte Sony ursprünglich geplant, die Produktion der PS4 Ende letzten Jahres einzustellen. Doch die langsam voranschreitende Herstellung der neuen PS5 zwingt das Unternehmen dazu, diese Strategie zu überdenken. Die Komponenten der PS4 sind nämlich einfacher zu beschaffen und die Produktion ist kostengünstiger. Bei der PS5 ist nicht nur die hohe Nachfrage der Grund dafür, dass sie überall vergriffen ist. Der weltweite Halbleiter-Mangel verlangsamt die Produktion enorm und eine Besserung ist frühestens in der zweiten Jahreshälfte in Sicht. Daher hat Sony beschlossen, die PS4-Produktion bis 2022 fortzusetzen.

Auch interessant: PS5: Stapelweise Konsolen in Flughafen-Geschäft entdeckt.

Gibt es überhaupt noch Nachfrage nach der PS4?

Natürlich stellt sich die Frage, wie hoch die Nachfrage nach der PS4 überhaupt noch ist. Die meisten Leute, die eine PS4 haben wollten, hatten nun sieben Jahre Zeit, eine zu kaufen. Selbst wenn die PS4 noch günstiger angeboten werden würde, dürften die meisten wohl eher noch auf eine Gelegenheit warten, den Nachfolger zu kaufen.

Allerdings ist die aktuelle Nachfrage nach der PS4 für Sony wohl eher nebensächlich. Laut Bloomberg spielt die Fortsetzung der PS4-Produktion auch bei Verhandlungen mit Produktions-Partnern eine wichtige Rolle.

Lesen Sie auch: Lässt sich der DualSense-Controller der PS5 auf der PS4 nutzen?

PlayStation: Viele neue Titel erscheinen auch noch für PS4

Die gute Nachricht ist, dass viele neue Spiele noch für beide Konsolengenerationen erscheinen, darunter „God of War: Ragnarök“ und „Horizon Forbidden West“. Daher müssen sich PlayStation-Fans keine Sorgen machen, dass sie ein Game nicht spielen können, nur weil sie keine PS5 besitzen. Zu den Spielen, die derzeit noch nicht plattformübergreifend veröffentlicht wurden, gehören bislang nur „Demon‘s Souls“, „Returnal“, „Ratchet & Clank: Rift Apart“ und „Final Fantasy VII Remake: Intergrade“. (ök) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare